Wie wird man Kfz-Sachverständiger?

4 Antworten

wenn du zwischen dem Meisterbrief noch ein maschinenbaustudium  Fachbereich KFZ Technik dazwischenschiebst könnstet du auf dem rihtigen weg sein  , das studium ist aber nicht zwingend  erforderlich.. kommt drauf an was du hinterher onkred machen willst..   Manche Prüforganisationen verlangen kein Studium , das  macht sich aber  am Gahalt  bemerkbar.. Joachim

Dürfte wohl Ingenieur Fahrzeugtechnik sein. Aber für einen Sachverständigen ist man dann etwas überqualifiziert.

Also ist mein beschriebener Weg der vorgesehene? 

0

Hi, ich bin gerade selber in der Ausbildung zum Kfz-Sachverständiger und kann hier folgenden Tip geben... Ich selber bin Kfz-Techniker Meister. Dieser wird bei Seriösen Ausbildungsstätten auch abverlangt, da man schon Fundierte Kenntnisse mitbringt. Oder halt höherwertige Ausbildung wie z.B. Bachelor of Engineering, PI, etc..Die richtige Ausbildungsstätte finden war die erste Hürde für mich. In Dortmund hat sich keiner zurück gemeldet, in Mülheim a.d.R. angerufen aber sehr unseriös wirkend! 3 Tage oder 2 Wochenkurse sind auch totaler quatsch!!! Darauf hin bin ich dann auf die AWG in Kottenheim aufmerksam geworden. Die Ausbildung ist lang genug um richtig in die Materie des Sachverständigen einzutauchen und die Dozenten sind vom Fach. Nach dem Grundseminar ist ein Praktikum erwünscht um Praktische Erfahrung zu sammeln. Danach geht es weiter mit dem Aufbauseminar und zum Schluss dann in die Abschlussprüfung. Alles in allem Ist das hier Ausbildung auf hohem Niveau. Kann ich nur jedem weiter empfehlen der Professioneller Kfz Sachverständiger werden will.

Ahso...Danke Sagen anklicken nicht vergessen ;)

0

Was möchtest Du wissen?