Wie wird man Fußballspielerberater?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jura studieren, eine Spielervermittler-Lizenz beim DFB machen und Glück haben. Das war wohl bisher ein gangbarer Weg. Inzwischen drängen sich aber wohl immer mehr potenzielle Anwärter auf den Markt, die von all dem gar nichts haben. Nur mit Glück scheint es inzwischen also auch zu gehen.

Naja normalerweise läuft das über Agenturen. Einige sind auch Privatpersonen und Familienangehörige der Spieler. Gündogan hatte mal seinen Onkel als Berater, Hummels seinen Vater und der bekommt 20% des Transfer.

(Sarkasmus) Du nimmst dir vor Fußball Profi zu werden und wenn du das dann nicht schaffst wirst du aufgrund sonst geringer Perspektiven im Stab untergebracht.

(Ernsthaft) Ein Sportstudium würde ich vermuten, oder eine direkte Ausbildung in einem der Vereine.

Was willst du denn da mit einem Sportstudium? Das sind meist Juristen, welche die Prüfung zum Spielervermittler - da wird vom DFB eine Lizenz vergeben - abgelegt haben. Der Rest ist dann einfach nur Glück und Vitamin B.

0

Was möchtest Du wissen?