wie wird man eine austauschfamilie?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, ich bin ehrenamtliche Betreuerin von Austauschschülern für die Austauschorganisation EF. Eine Gastfamilie muss nicht aus Eltern und Kind bestehen, es gibt alle erdenklichen Konstellationen: Singles; ältere Ehepaare, deren Kinder schon erwachsen sind; junge Ehepaare mit Babies, Familien mit Kindern in jedem Alter. Es gibt so keine Konstellation, die nicht "geht". Um Gastfamilie werden zu können, müssen die Elternteile (bzw. bei Singles Gastmutter bzw. -vater) mind. 25 Jahre alt sein. Ein eigenes Zimmer für den Austauschschüler ist keine Vorraussetzung; wenn das Zimmer geteilt werden soll, muss das Geschwisterkind, das das Zimmer teilt, aber mind. 12 Jahre alt sein und das gleiche Geschlecht haben wie der Austauschschüler. Für die Aufnahme eines Gastkindes bekommt man in Deutschland kein Geld (das ist einheitlich bei allen Organisationen so). Die Schüler erhalten ein Taschengeld von ihren Eltern, von dem sie dann Hygieneartikel, Telefonkosten, Freizeit, Schulbücher usw. selbst bezahlen. In der Regel zahlen die Schüler auch ihren Anteil bei einem Restaurantbesuch selbst. Alle Schüler sind vollversichert. Das heißt, die einzigen Kosten, die auf eine Gastfamilie zukommen, sind der Mehrverbrauch an Strom, Wasser und Lebensmitteln.

Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen. Wenn du noch mehr Infos suchst, schau doch mal unter www.effoundation.org vorbei. Falls du noch Fragen hast, kannst du mir auch gern einen Kommentar schreiben. Dann antworte ich dir.

Liebe Grüße, Wiebke

Wie der Name schon sagt, geht es um eine FAMILIE. Zu einer Familie gehören normalerweise Eltern und Kind. Das Kind/die Kinder sollten in einem Alter sein, der dem des Gastkindes entspricht. Geld bekommt man dafür nicht - das Essen für das Kind muß man schon selber bezahlen. Lediglich Taschengeld und Kleidung werden von den Eltern des Gastkindes bezahlt.

murenik89 26.10.2011, 11:47

Guten Tag. Ich bin sehr an diesem Thema interessiert. Mein Name ist Kate, mein Sohn ist 9 Jahre alt. Wir leben in Russland, in Kazan. Ich habe alle Bedingungen für den Erhalt des Kindes für 2-3 Wochen. Ich möchte auch Mutter und Kind einladen. Ich will Freunde in Deutschland zu finden. Ich studiere Deutsch und ich denke, dassProbleme mit der Kommunikation wird nicht sein. Mein Sohn studiert Englisch und Deutsch. Ich denke, es wäre interessant

0

Was möchtest Du wissen?