Wie wird man ein ordentlicher Mensch?

8 Antworten

Ich bin auch unordentlicher mensch aber gf hat mir beigebracht das man was man benutzt einfach gleich wegrumt (nach der benutzung) oder eine viertel stunde früher in sein zimmer geht und diie tasche für den nächsten tag packt den wecker stellt und noch ein bisschen wäsche wegräumt usw.

Ja, es gibt einen Ausweg, indem Du es immer wieder versuchst. einmal siehst,wie schön es sein kann. Du, es gefällt Dir sooooo gut, dass Du dann auf einmal etwas pingelig wirst, dann weisst Du, jetzt hast Du es geschafft. Es braucht sehr viel Disziplin, aber Halte durch und Du wirst sehen, Du schaffst das.. Ich wünsche Dir recht viel Erfolg & viel Glück. :-) :-):-)

Aus einer anderen 'Richtung' habe ich mal folgendes gelernt: Du mußt nur 40 Tage durchhalten - aber in diesen 40 Tagen wirklich auch immer daran denken und nichts einreissen lassen. Wenn Du das geschafft hast, ist es drin und geht auch nicht mehr, es sei denn, Du erziehst Dich auf die gleiche Art wieder um (40 Tage wieder alles liegen lassen). Erfolg macht jedoch süchtig, darum wird das wohl nicht passieren :-) Viel Erfolg!

Wie führe ich ein geregeltes, geordnetes und glückliches Leben?

Hallo liebe Community,

ich bin Autist, keiner von der anständigen Sorte, die alles Ordnen, ich habe immer Unordnung. Langsam habe ich das Gefühl, dass mir mein Leben entgleited und ich bekomme immer starke Panikattaken deswegen. Ich möchte ein guter Mensch sein, einen regelmäßigen Alltag haben, und mich sicher fühlen, der einzige Ort an dem ich mich sicher fühle ist bei meiner Freundin. Kann mir einer helfen und mich auf den Weg von einem geordneten Leben bringen?
Wie halte ich Ordnung, wie bin ich ein guter Mensch und vor allem möchte ich gar nicht auffallen in der Menge.

Danke im Vorraus

...zur Frage

Wie bringe ich Ordnung in mein Chaos?

Ich bin kein sehr ordentlicher Mensch, aber ich wäre es gern. Wie kann ich das schaffen?

...zur Frage

Hab ich eine..Zwangsstörung?

Hallo erstmal.

Mir ist in letzter Zeit sehr stark aufgefallen, dass ich jeden Tag immer einen zwanghaften Drang dazu habe, Dinge unter Kontrolle zu haben, geordnet zu halten. Mal ein paar Beispiele: mein Zimmer darf nicht unaufgeräumt/dreckig sein. Ich bin eigentlich nicht der ordentlichste Mensch, bloß muss immer alles ordentlich aussehen, gleichmäßig. Dreck muss ich immer sofort entfernen, weil es mich sonst total stört. Ich hasse es, Leuten Geld zu schulden oder wenn man mir Geld schuldet, hasse es, Dinge ungeklärt zu lassen. Es muss alles seine Ordnung haben. Ich räume meine Tasche jeden Morgen neu auf und sortiere sie, damit ja auch alles an seinem Platz ist.. Wenn zu viele Sachen in meinem Leben ungeordnet sind (sei es, ich habe noch Sachen abzugeben für die Arbeit oder Schule, ich muss noch etwas Bestimmtes erledigen etc).. komm ich damit total schlecht klar. Es fühlt dich dann alles durcheinander an, ich werde panisch, unkonzentriert.. Auch in meinem Handy muss alles stets geordnet sein (z.B müssen Spam-Emails sofort gelöscht, Ordner immer gut sortiert sein, etc), meinen Kleiderschrank muss ich ständig komplett neu aufräumen, da ich es nicht ertrage, wenn einzelne Kleider nur so rumfliegen.. Bei mir wird schnell aus jeder Kleinigkeit ein Problem, was meine Laune und mein ganzes Leben manchmal stark beeinflusst. Ich hoffe, ihr habt ungefähr verstanden, was ich meine.. Jetzt zu meiner Frage: kann man dabei schon von einer Zwangsstörung sprechen? Ist das nur eine Phase oder geht es vorbei? (Diesen "Ordnungsfimmel", das alles immer eine geordnete Optik haben muss, hab ich schon länger, alles andere ist aber noch nicht sehr lange so, wenn ich mich recht erinnere). Bitte helft mir, denn es belastet mich mittlerweile wirklich...lg ❤️

...zur Frage

Wir ordentlicher und organisierter werden in der Schule?

Hallo Leute, ich hab heute mein Zeugnis bekommen und nun endlich die Rechnung für meine Unordnung erhalten. Ich bin eigentlich eine gute, angagierte Schülerin, aber ich kann einfach keine Mappen führen, wodurch ich viele Zettel verliere und leihe mir andauernd Sachen von Anderen, beispielweise Stifte, leere Zettel, Bücher. Außerdem gehe ich auch relativ rücksichtslos mit meinen Materialien um, habe z.B. als einzige aus der Klasse unseren teuren Taschenrechner kaputt bekommen. Ich bin allgemein ein chaotischer Mensch, und obwohl meine Eltern inzwischen auch schon probieren mir sow abzugewöhnen, hab ich das Gefühl ich hab mir diese Charakterzüge schon zu sehr angewöhnt. Ich probiere wirklich am Anfang jedes Halbjahres Mappen zu führen, und keine Bücher zu verlieren und andere Dinge, die eig. Standart seien sollten, aber ich halte es nicht durch. Nach 1 Monat hab ich nur noch vollgekritzelte Collegeblöcke. Habt ihr irgendwelche Tipps für mich? Ich bin momentan in der 9. Klasse auf dem Gymnasium, und möchte mir jetzt Ordnung angewöhnen, weil es sich natürlich auf meine Noten auswirkt, fast nie die Materialen und Hausaufgaben dabei zuhabe. Habt ihr iiiirgendwelche Tipps wie ich ordentlicher , organisierte und vllt. Auch verantwortungsbewusster werden kann? :/

Wäre wirklich sehr dankbar!! Lg, stella

...zur Frage

Wie viel Energie verbraucht ein Mensch pro Tag?

Hallo,

wie viel Energie verbraucht der Mensch so am Tag? (IM HAUSHALT!)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?