Wie wird man eigentlich schwul ist das so seid geburt?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

wenn du schwul bist bist du schwul

viktory 06.07.2011, 12:29

danke für die hilfreiche

0
virginia2105 06.07.2011, 12:36

und das ist die hilfreichste? WOW

0

Diese Frage wird seit jeher kontrovers beantwortet und es gibt sowohl Hinweise darauf, dass es eine genetische Komponente gibt, als auch darauf, dass diese nicht alles erklärt:

siehe z.B.: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,562613,00.html

Die meisten einfachen Antworten sind bei diesem oder ähnlichen Themen jedenfalls falsch oder unzureichend.

Man ist schwul oder nicht - genau so wie man Linkshänder ist oder nicht.

Ist es wichtig, warum jemand nun mit der linken Hand schreibt? Die Tatsache alleine reicht doch aus, um diese Person in die Minderheitenecke zu drängen. Heute ist das mit der Linkshändigkeit kein Problem mehr, früher wurden diese Menschen mit Gewalt umerzogen!

Und genau das ist mit dem Schwulsein auch so: Du bist schwul oder nicht, was weiss ich weshalb. Es kommt doch nicht darauf an. Niemand sucht es sich aus. Und natürlich ist man das von Geburt an. Ob es die Gene sind, der Hormonspiegel der Mutter während der Schwangerschaft oder gar die Ernährung, spielt alles keine Rolle.

Ein Schwuler ist ein Mensch wie jeder andere. Punkt.

LachieLuke 03.08.2014, 01:41

du bist mein mann applaus

0

Ergebnisse von Forschungen, sich mit dem Thema Homosexualität befassen legen nahe, dass der Prozess der sexuellen Identitätsbildung bereits im frühen Kindesalter abgeschlossen ist. Die sexuelle Identität ist nach diesen Ergebnissen tief in der Persönlichkeit verankert und auch nicht mehr veränderbar.

Steven1990 06.07.2011, 12:19

kann ich so nicht bestätigen.

ein freund von mir ist eigentlich bi. hatte irgendwie die schnauze voll von den ganzen schlampen. und ist jetzt schwul.

0
pazz19 06.07.2011, 12:24
@Steven1990

Das heißt aber nicht das seine Sexuelle orientierung sich geändert hat, sondern das er einfach nur keinen Bock mehr hat auf Mädchen. Es wird trotzdem so das wenn er bi ist und ein hübsches Mädchen sieht bei ihm interesser geweckt wird. Nur wird er dann wohl seiner neuen Überzeugung nachgehen und nicht zu dem Mädel hingehen etc.

0
slimatnight 24.06.2012, 16:43
@Steven1990

verständlich, verständlich, der arme Junge ... oder vielleicht doch als Seepferdchen wiedergeboren werden und die Jungen austragen.... oder als Schnecke, da ist man von vornherein Zwitter und all diese Fragen können einem mal... ok, bis auf die Schneckenkörner... ach das Leben kann so verwirrend sein ;-))

0

In der Pupertät ist es normal das man noch nicht weiss wie man orientiert ist....

Aber: Es gibt 2 verschieden Varianten - menschen die von Geburt an Homosexuell sind, und solche die durch erlebnisse irgendwelcher art dazu gemacht werden...

Das entwickelt sich irgendwann. Viele haben solche Phantasien. Die meisten verdrengen sie und die, die es nicht tun, sind dann halt schwul oder bi. Das ist nicht erblich bedingt oder so...

Naja, du weißt es oder eben nicht. Wenn du nicht sicher bist dann probier mal etwas mit einem Mädchen und da merkst du ja, ob da etwas ist oder nicht.

Oder du bist Bisexuell.

schwul bist du wenn du dich von männern sexuell erregt fühlst.

bzw dich zu ihnen hingezogen fühlst.

wenn das nicht der fall ist, dann bist auch nicht schwul.

Seit eben habe ich Kopfschmerzen. Seid Ihr nicht in der Lage seit und seid zu unterscheiden.

Homosexualität ist nicht erblich. Das wäre ziemlich unlogisch.

KanDoo91 06.07.2011, 12:21

Ist es denn nicht völlig egal solange man es lesen kann? Wenn du davon schon Kopfschmerzen bekommst ist dir echt nicht mehr zu helfen.

0
user1295 06.07.2011, 13:43
@KanDoo91

Was ist so schlimm dran, die deutsche Sprache richtig zu verwenden?

0
Isegrimm 06.07.2011, 12:26

Was soll unlogisch daran sein, dass Homosexualität eine erbiliche Komponente hat? Homosexuallität kam und kommt in allen Kulturen und zu allen Zeiten vor. Und auch bei anderen Tierarten gibt es sie. Dass es nicht ein einzelnes Schwulengen gibt, heisst nicht, dass es mit den Genen gar nichts zu tun hat, dass es andere Einflußfaktoren auch noch gibt, beweist auch nicht, dass es überhaupt nichts mit Vererbung zu tun hat.

Untersuchungen an eineigigen Zwilinge legen den Schluss nahe, dass die Erblichkeit der Homosexualtität zwischen 20 und 40% beträgt. Das ist nicht Nichts, das ist aber auch bei weitem nicht alles.

0
slimatnight 24.06.2012, 16:39
@Isegrimm

Richtig! Schwules Gen. Schwule Gene. Schwule Genkombinationen. Rausfinden und extrahieren, und dann ab in den Park, süsse Jungs mit Pfeil und Bogen "impfen" gehen... da lachten die Götter und die Sonne müsste schmunzeln... ich möchte dann aber nicht von einem Lesbencocktail getroffen werden, das würde mein hormonelles Dingsda, also da wär ich dagegen... "Und woher bitteschön sollen dann in Zukunft all die Kinder kommen? Hä?!" - Kinder? Zukunft? Bei bald mal 9 Milliarden auf diesem Planeten das kleinste der Probleme... oder vielleicht bald das Grösste?

0

ja man weiss es oder man weiss es nicht das muss man fühlen

das ist ne frage die viele sich stellen. ich bin der meinung, dass man es einfach irgendwann weiß. dem heterosexuellen wird das natürlich nicht so bewusst klar, wie einem homosexuellen. aber weiß jeder, ob er oder sie schwul, lesbisch, bi- oder heterosexuell oder etwas ganz anderes ist.

Schwul bist du wenn dich ein erregtes Glied mehr fasziniert als eine Vagina oder Brüste......

Was möchtest Du wissen?