Wie wird man Drehbuchautorin, bzw wie läuft es wenn man ein Drehbuch fertig hat?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine der wichtigsten Dinge in der Firmbranche sind Kontakte. Das heißt du musst dir einen Namen machen. Das heißt, du musst Leute aus der Branche kennen lernen. Das heißt, entweder Studium in dem Bereich und/oder Praktikum.

Du musst verstehen wie Film funktioniert und was es für einen Aufwand bedeutet wenn du in dein Drehbuch schreibst "es regnet" oder "es dämmerte".

Du solltest Erfahrungen sammeln im Bereich Storytelling und Dialog. Das kannst du am ehesten, in dem du entweder Bücher über das Thema liest oder deine Drehbücher mit ein paar Freunden versuchst zu spielen. Es ist wichtig, dass jemand anderes außer dir die Dialoge testet, damit du sehen kannst, ob es für andere genau so funktioniert und rüberkommt, wie du es dir gedacht hast.

Am wichtigsten ist beim Drehbuch das Format. Wenn das nicht stimmt wird dein Werk direkt in die Tonne geworfen. Das heißt erkundige dich, wie das aktuelle deutsche Drehbuchformat aussieht.

Wenn das geschafft ist und dein Drehbuch fertig ist, musst du es durchstoppen. Es gibt die Faustregel pro Seite eine Minute, allerdings kommt das nicht immer hin, deshalb sollte man am besten genauer durchstoppen oder das Drehbuch als Anfänger von Studenten oder einer Film-AG oder unter eigenregie mit Freunden einmal durchspielen. Später läuft das alles im Kopf ab. Das heißt man spielt den gesamten Film Seite für Seite im Kopf durch und stoppt die Zeit.

Wenn du deine Gesamtdauer hast musst du sehen, ob es zu deinem gewünschten Filmformat passt. Möchtest du, dass es ein Kinofilm wird, muss er eine bestimmte Länge haben. Soll es ein Kurzfilm oder Fernsehfilm sein, ist die gewünschte Länge wiederum anders.
Je nachdem musst du die Länge im Nachhinein anpassen.

Dann musst du das Genre bestimmen und am besten eine Log Line schreiben. Das ist eine Zusammenfassung der Handlung in 1- maximal 3 Sätzen. Stell es dir ähnlich wie die Beschreibungen auf DVD Rücken oder in Fernsehzeitungen vor.

Zum Schluss oder während der Log Line kommt das Exposé. Das ist wie beim Buch eine Zusammenfassung der gesamten Handlnug und wichtigsten Charaktere.

Wenn das fertig ist, läuft es ähnlich wie bei einer Buchbewerbung ab. Du schickst Exposé, LogLine, Genre, Filmart und -dauer an ausgewählte Filmproduktionen oder Fernsehsender zusammen mit einem Ausschnitt deines Werkes und einer kleinen Vorstellung deiner Person und wartest ab.

Es gibt inzwischen auch für Drehbuchautoren den Schritt über einen Agenten, das wäre also auch noch eine Option. Oder du wirst Teil der Deutschen Drehbuchautoren Gemeinschaft oder wie die heißt. Generell in Foren oder Organisationen zu sein hilft, weil du mit anderen Autoren Wissen austauschen kannst, dadurch Erfahrung bekommst und wiederum Kontakte knüpfst.

Kleine Info: Ein Filmfertiges Drehbuch durchläuft normalerweise 8-12 Fassungen. Das heißt 8-12 Mal wird etwas Grundlegendes daran verändert, bis alles passt. Die letzten 3 Male sind meistens mit dem Regisseur und dann gibt es ein finales Shooting Script wo die Dialoge noch einmal an die Schauspieler angepasst werden und so weiter.

Auch wird man als Drehbuchautor nicht berühmt, selten geschätzt, dein Werk wird nach Geld Erhalt verändert und die Aufträge sind selten.
Nur als Vorwarnung.

Wenn du noch Fragen hast, sag gern bescheid ansonsten viel Spaß und versuch dich erst einmal daran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amal1999
24.02.2016, 20:22

vielen, vielen, vielen Dank :) auch für die andere Antwort, das hilft mir alles sehr weiter :) 

Was genau muss bzw kann man studieren um ein wenig Fuß zu fassen? 

Und wenn ich sagen wir mal jetzt riesig Glück habe, und mein Drehbuch angenommen wird: 1. wie viel Geld kann man dann ca erwarten? (der Aspekt ist ja immer irgendwie interessant :P) 
2. Kann ich nebenbei dann ganz normal ne Ausbildung noch machen? Also zB nebenbei als Erzieherin. 

Danke noch mal :) 

0

Wenn du dein Drehbuch fertig hast, verfasst du eine Zusammenfassung von wenigen! Seiten und schickst die an die verschiedensten Fernsehanstalten mit der Bitte um Beurteilung. Bei Interesse sendest du dann dein komplettes Werk zu. Keine Redaktion wird dein komplettes Werk vorher lesen wollen, dafür fehlt einfach die Zeit. Mache also den Redakteuren den "Mund wässerig" damit sie mehr erfahren möchten.

Vielleicht fügst du noch ein Konzept für eine Serie hinzu.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amal1999
23.02.2016, 11:34

Ah das klingt ja ziemlich ähnlich wie es bei Verlagen für Bücher funktioniert :) vielen Dank :) 

0

Ist doch eigentlich klar...

Mit Deinem fertigen Drehbuch wendest Du Dich an eine Filmproduktionsgesellschaft und versuchst denen Dein Drehbuch zu verkaufen.

Die einzige - theoretische - Alternative wäre es das Drehbuch selbst "umzusetzen", also den Film selber zu produzieren. Dazu benötigst Du dann aber mindestens einen äußerst finanzstarken Partner und Dutzende (reicht sicher noch nicht) Leute, die sich mit der Sache auskennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melde dich bei Theatern und frage dort nach. Es gibt bestimmt Interessenten, die dafür offen wären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?