Wie wird man die Mieter los?

8 Antworten

Gibt es andere Möglichkeit ausser Eigenbedarf? Da ihnen der jetzige Besitzer auch schon 2x gekündigt hat glaube ich nicht dass es etwas ändert wenn wir das auch tun. Kann man denn nicht z.b. Schlösser austauschen oder den Strom abstellen oder sonstiges das ehr unkonventionell ist? Oder macht man sich dann strafbar?

Die Wege für Sie  in den Knast, sind da schier unerschöpflich, wenn man Ihre Gedanken so verfolgt!

0

Offenkundig sind die Mieter von den angeblich vom derzeitigen Eigentümer erfolgten Kündigungen wenig beeindruckt.

Das könnte seinen grund darin haben, dass die Kündigungen unbegründet waren und evtl. daher von den Mietern zurückgewiesen wurden.

Für Sie bedeutet ein solcher Kauf eines vermieteten Hauses, dass Sie zunächst einmal als Vermieter an der Stelle des Verkäufers in das bestehende Mietverhältnis eintreten.

Sobald Sie im Grundbuch als neuer Eigntümer eingetragen sind (nicht Kaufvertagsdatum!) steht Ihnen das Recht zu, die Mieter unter Einhaltung des sich aufgrund der Dauer des Mietverhälktnisses ergebenden Kündigungsfrist - 3 bis 9 Monate - selber mit der Begründung Ihres Eigenbedarfs zu kündigen.

Slbstverständlich steht es den Parteien frei, sich auch jederzeit über einen Aufhebungsvertag gegenseitig einvernehmlich aus dem Mietverhältnis zu lösen.

So etwas kann durch einen finanziellen Anreiz für den Mieter beschleunigt werden, wenn der denn auf Geld für den zu "erleidenden Seelenschmerz" und die Kosten des Umzugs aus sein sollte..

Da wird man vor Gericht müssen, die sind ja echt äußerst hartnäckig. Und selbst wenn es dann auf ein e Räumung hinausläuft.. los ist man die nicht sofort.

Sprich: Ihr braucht Nerven und Geld. Und Nerven. Und Geduld.

Schwierig zu raten.. ich selber hätte darauf auch für mein absolutes Traumhaus keinen nerv.

(habe mal ähnliches bei bekannten mitgekriegt, die "nur" eine Mieterin raushaben wollten,w eil die nicht zahlte und den Hof total verlottern ließ. Zum Schluss hat sie ihnen noch alles an Müll und Schrott dagelassen.. Gag war, die hatte Geld, aber es waren keine offiziellen Einnahmen- 12 Reitbeteiligungen a 200€/Monat)

Was möchtest Du wissen?