Wie wird man braun ohne Sonnenbrand zu bekommen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eincremen auf jeden Fall. Die Frage, wie schnell man bräunt kann man nicht pauschal beantworten. Hauptsächlich ist es eine Typ-Frage: Bist du rothaarig und hellhäutig wirst du so oder so schwer braun. Bist du Dunkelhaarig und von Natur aus ein dunkler Typ klappts schneller. Steh zu deinem Typ und versau dir nicht die Haut und den Urlaub. Und: Wie uncool, mit sonnenbrand herrumlaufen zu müssen, dann lieber blaß und hellhäutig. Also: Creme dich ordentlich und vermeide allzu brutale sonneneinstrahlung - braun wirste dann je nach Typ so oder so.

kann dir nur das empfehlen, was ich vor meinem urlaub auf fuerteventura jetzt im februar gemacht habe: ich war ca. 7 x auf einem Solarium in einem Sonnenstudio, wo ich sehr gut beraten wurde. Die haben mir empfohlen, ca. 3 Wochen vor dem Urlaub mit einer Sonnenkur zu beginnen, um meine Haut an die Natursonne zu gewöhnen und einen hauteigenen Lichtschutzkfaktor aufzubauen. Dort habe ich mich alle 3 Tage auf einem Solarium gebräunt und langsam die Bestrahlungszeiten gesteigert, ohne dabei jemals einen Hautrötung oder Sonnenbrand zu bekommen. Laut Aussage des Studios soll man so als normaler Hauttyp einen körpereigenen Lichtschutzfaktor von bis zu 20 aufbauen können. Ich kann das nur bestätigen: Im Urlaub habe ich keinen Sonnenbrand bekommen und musste mir nur am Anfang die sog. Sonnenterrassen am Körper mit Sonnenschutzcreme eincremen: Wangen, Ohren, Nase, Stirn, Hände. Ich mag keine Sonnenschutzcreme, weil diese Cremes immer wieder in Verbindung gebracht werden mit Krebsentstehung, ausserdem blocken sie komplett die Entstehung des lebenswichtigen Vitamin-D in der Haut ab. Lieber gehe ich rechtzeitig aus der Sonne und bräune im Schatten weiter oder ziehe mir Textilien über. Schöner Nebeneffekt: Wenn man langsam bräunt, schält man sich nicht so schnell, sondern die Bräune leibt viel länger erhalten.

Ob Toskana, Balkon oder Ballermann, die Frage lautet immer: Wieviel! Wieviel Sonne tut gut, ist gesund, füllt die Vitamin D-Vorräte ...und wann wird es konterproduktiv. Sonnencreme dito. Besinnungsloses Zuschmieren führt nicht nur zum Bräunungsstopp sondern auch zum Vitamin D-Mangel.

Ja, auch im Schatten wird man braun. Das liegt vor allem am dem UV-A, das anders als das UV-B stark "streut" und Dich also auch im Schatten erreichen kann. Ob das unbedingt ein Vorteil ist, scheint in der Wissenschaft umstritten. UVB macht zwar den Sonnenbrand (aber auch Vitamin D), inzwischen wird aber UVA ebenfalls und manchmal sogar eher mit Hautkrebs in Verbindung gebracht.

Bräune ist der natürliche Sonnenschutz - auf den unsere Vor-vor-vor...fahren bei der Wanderung aus Afrika in den Norden peu-à-peu "verzichtet" haben im Interesse der Vitamin D-Versorgung.

Kontrolliertes Vorbräunen in einem Qualitats-Solarium mit einem guten UVA-UVB-Mix erlaubt Dir also, die Toskana ohne Eincreme-Hektik anzugehen. Vorgebräunt erreichst du einen Lichtschutfaktor von ca. 4. Im Frühjahr bringt Dich das ziemlich weit - auch in der Toskana.

Willst du dann in der Sonne braten (im Frühjahr ja eher unwahrscheinlich) oder längere Ausflüge in der Mittagssonne machen, dann greif zur Sonnencreme.

Alles eine Frage der Abwägung. Die Dosis macht`s!

Wie oft ins Solarium (Anfänger)?

Ich möchte etwas brauner werden und deshalb beschlossen, ab und zu mal ins Solarium zu gehen.

Ich wollte mal fragen, wie viele Minuten ich beim ersten Mal nehmen soll und bei welcher Stärke?

Und ist es möglich in einem Monat (also 3-4 mal) braun zu werden?

Die letzten 3 Jahre hat meine Haut kaum die Sonne gesehen. Im Sommer bin ich zwar jeden Tag draußen gewesen, aber erst ab 20 Uhr, da ich die Hitze nicht ertragen konnte. Und wenn ich mal draußen war (weil ich von der Schule Heim musste), bin ich nur im Schatten gewesen. Und in den Pausen war ich entweder drinnen oder im Schatten eines Baumes.

Aber ich erinnere mich, dass ich damals, wenn ich ins Schwimmbad gegangen bin, immer sehr schnell braun wurde. Bin schon echt braun gewesen, wenn ich 2x im Schwimmbad war. Also denke ich, dass meine Haut eher schnell braun wird.

Zurzeit bin ich eher ziemlich weiß und habe kaum Farbe.

Und kommt mir bitte nicht mit "geh lieber in die Sonne" usw.

Und kommt bitte nicht mit Hautkrebs. UV-Strahlungen sind UV-Strahlungen. Ob sie von der Sonne kommen oder künstlich erzeugt werden, spielt keine Rolle. Ich übertreibs ja auch nicht. Kann nur 1x die Woche hin und hab auch nicht vor, 1 Jahr lang wöchentlich mich zu bräunen. Sondern möchte mich ab nächste Woche bis ende Juni bräunen. Danach gehe ich nicht mehr hin (bis zum nächsten Sommer). Und nur 8mal hinzugehen ist nicht schädlich. Aber meine Frage wäre, ob man einen unterschied dann überhaupt sieht, wenn ich 2 Monate wöchentlich mich bräune?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?