Wie wird man amerikanischer Staatsbürger?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

residence beantragen und dann warten und warten und warten und nach ca 5Jahren kannste vielleicht die Staatsbürgerschaft beantragen. Aber warum will man die eigentlich?

Ja - warum?????

1

Na, warum würde man die StaBü des Landes, in dem man lebt, NICHT haben wollen? Mit StaBü hat man bessere Jobaussichten, Wahlrecht, etc.

1

kannst dich um eine green-card bewerben. je nachdem wie "erwünscht" du in den usa wärst, hättest du chancen ausgelost zu werden.

Genau so isses!!! Greencard!!!

1

Die "Auslosung" geschieht nach einem Zufallsverfahren. Dabei werden bestimmte Herkunftsländer Länder, aus denen schon viele Einwanderer kommen, ausgeschlossen und der Rest auf die Erdteile und die einzelnen Länder repräsentativ erteilt. Wenn man ausgelost wird, für Deutsche stehen dafür die Chancen nicht einmal sehr schlecht, wird eine Einzelprüfung durchgeführt, d.h. man bekommt das Einwanderungsvisum (sog. Green Card) nicht automatisch.

Auf das "erwünscht" kommt es nicht an, wohl aber darauf, dass man nicht "unerwünscht" ist (Kriminalität / kommunistische oder nationalsozialistische Vergangenheit / staatsfeindliche Absichten / Bildungsmängel).

Für alles andere gibt es ausführliche Darstellungen von kommerziellen Dienstleistern, die die Teilnahme an der Lotterie gegen Gebühr "begleiten". Die Inanspruchnahme einer solchen Firma ist aber nicht erforderlich und verbessert auch nicht die Cahncen.

0

Um die US-StaBü zu beantragen, benötigt man zunächst einmal eine Greencard und muss seinen Wohnsitz in die USA verlegen. Und dann kommt es darauf an, wie man an die Greencard gekommen ist. Bei der Greencard durch Heirat kann man frühestens drei Jahre nach Greencard-Erhalt bzw. Wohnsitz-Verlegung (je nachdem, was später kam) die US-StaBü beantragen. Bei allen anderen Greencard-Inhabern beträgt die Mindestdauer fünf Jahre. Es sind dann die entsprechenden Formulare auszufüllen, Gründe anzuführen, die Bearbeitungsgebühr zu zahlen, und dann werden Backgroundchecks gemacht, etc. Dann kommen noch ein Einbürgerungstest (die Fragen/korrekten Antworten kann man sich zum Üben größtenteils auf der Website von USCIS herunterladen - bis auf den Sprachtest, aber der ist sehr simpel) und ein Interview, und wenn alles gut geht, dann wird man eingebürgert.

. . .

Und wenn man seine deutsche StaBü behalten möchte, muss man VOR der Beantragung der US-StaBü einen Beibehaltungsantrag in Deutschland stellen. Anderenfalls verfällt die deutsche StaBü mit dem Erhalt der US-StaBü.

und was ist wenn man vorfahren hatt also z.b ein elternteil oder großelternteil die die amerikanische staatsbürgerschaft haben ?

Wenn ein Elternteil zum Zeitpunkt Deiner Geburt die US-Staatsbürgerschaft hatte, bist Du seit deiner Geburt US-Bürger, wenn dieser Elternteil zum Zeitpunkt Deiner Geburt die längste Zeit (wie lange weiß ich nicht genau) in den USA gelebt hat. Vielleicht gibt es für diesen Sachverhalt bestimmte Fristen.

So war es bei meinem Enkel, der von einer deutschen Mutter und einem US-amerikanischen Vater in Deutschland geboren wurde. Er ist jetzt Doppelstaatler, weil sein Vater in den USA geboren wurde und seine ganze Kindheit und Jugend in den USA verbracht hat.

Wenn nur ein Großelternteil und kein Elternteil US-Amerikaner war oder ist, hilft Dir das wohl nichts.

0

Du brauchst über 1 Mill. Dollar, dann geht es sofort, ansonsten brauchst Du Bürgen, Arbeit, und musst u.a. die amerik. Nationalhymne auswendig können. Du kannst auch einen Amerikaner heiraten und dort ein Kind bekommen und arbeiten und nach ca. 6 Jahren kannst du einen Antrag stellen.

Das ist alles restlos und komplett falsch. Daumen runter! (Geht ja leider nicht.)

1
@Urbanessa

Doch, doch. Es gibt ein Visum für Investoren. Wie hoch die zu investierende Summe ist, weiß ich nicht, aber das kann man sich leicht ergooglen. Damit hat man jedenfalls mal die dauerhafte Niederlassungserlaubnis (permanent residency). Wenn man dann eine bestimmte Zeit in den USA gelebt hat (ich glaube 5 Jahre) kann man einen ganz normalen Einbürgerungsantrag stellen. Eine Staatsbürgerschaft "kaufen" kann man in den USA jedenfalls nicht.

0

Also bei meinem Onkel (der jetzt in Los Angeles lebt) war es so: Er wollte in die USA ziehen, weil er dort meine jetzige Tante kennengelernt hat. Er wurde nach drei Monaten aber wieder ausgewiesen weil er die Amerikanische Staatsbürgerschaft nicht hatte. Dann ist es so dass man heiraten muss. Er hat meine Tante geheiratet und jetzt hat er auch die Amerikanische Staatsbürgerschaft und zwei süße Kinder, nachdem er den Test abgelegt hat. Mit angeblich simplen Fragen aber man muss auch die Nationalhymne kennen und können ;-) Viel Glück wenn du vielleicht nach Amerika ziehst. (Im Film > Selbst ist die Braut < geht es genau darum, wenn's dich interessiert) Ich will auch in die USA ziehen also lasst die Scheiß Fragen wie > wieso will man die amerikanische Staatsbürgerschaft?< Weil ich glaub so dumm seit ihr nicht.

Was möchtest Du wissen?