Wie wird man am besten gefeuert?

... komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Bewerbe Dich aus dem bestehenden Arbeitsverhältnis heraus und Du wirst wahrscheinlich leichter einen Arbeitsplatz finden, als aus der Arbeitslosigkeit heraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei subtiler. Wenn die Missstände gegen Gesetze verstossen, prangere sie an den zuständigen Stellen an. Gib zu allen Gelegenheiten dein Mißfallen an eben diesen Zuständen verbal Ausdruck. Das gefällt keinem Arbeitgeber, erst recht nicht, wenn es stimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elagtric
16.09.2016, 12:09

drei Daumen hoch aufs "subtil", aber ansonst hat mensch in der Firma einfach nix mehr zu lachen. Zuviele spielen das Spiel um das "nach unten treten" mit. Der "Arbeitgeber" weiss doch genauso gut, dass der normale "Arbeitnehmer" bei solidarischer Einstellung eigentlich schon verloren hat.

0

Da du noch in der Probezeit bist, kannst du leicht gekündigt werden, wegen allem Möglichen, das heißt unentschuldigt krank sein usw. Würde ich dir aber nicht empfehlen, da es sein kann, dass das Amt dies irgendwie mitbekommt und du dann auch Kürzungen deines ALG bekommen kannst.

Ich würde dir raten dich nebenbei zu bewerben, also dort weiter zu arbeiten, bis du einen passenden Job gefunden hast. Das ist auch leichter, als sich aus der Arbeitslosigkeit zu bewerben. In einem Vorstellungsgespräch kannst du dich genau so, wie du es hier gemacht hast, erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bewirb dich einfach weiter um Stellen, die dich interessieren. Wenn du eine ergattert hast, kannst du ja kündigen. Solltest du auf der jetzigen Stellen zu oft krank werden, kann es durchaus sein, dass du gekündigt wirst. Allerdings hast du dann ganz schnell das gleiche Problem: Das Arbeitsamt schickt dich ins nächste Altenheim.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was du machen kannst?  faust in der tasche und weiter arbeiten bis du eben selbstständig einen job in deinem wunschbereich gefunden hast. wenn die bedingungen in diesem seniorenheim wirklich so menschenunwürdig sind, gibt es stellen, bei denen man das anzeigen kann damit das heim überprüft wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bewirb dich intensiv auf andere jobs. frueher oder spaeter findest du was (i.d.r. sieht es fuer den neuen arbeitgeber eh viel versprechender aus, wenn du nicht aus der arbeitslosigkeit kommst) und kannst dann wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube ich würde einfach krank machen - mit Burnout bekommst du bestimmt einige Wochen und die meisten Ärzte machen sich nicht die Mühe, eine ordentliche psychische Diagnose zu stellen - oder du sagst deinem einfach offen ins Gesicht, was du hier geschrieben hast - dann macht der das bestimmt

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bewirb dich wo anders, wenn du was neues hast kannst du ja kündigen. 

Mach dich einfach richtig unbeliebt beim chef. Zu spät kommen, unhöflich sein, pausenzeiten nicht einhalten, 2-3 mal unentschuldigt fehlen. Dann löst sich das Problem von alleine. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kometenstaub
16.09.2016, 10:13

Eine derart selbstverschuldete Kündigung kann aber auch zur Sperre führen.

0

also du bist angepisst weil du in deinen Beruf arbeiten musst den du auch gelernt hast, lieber einen anderen hättest aber auch nichts dafür gemacht hast?

tschuldige aber selber schuld. du hattest genug zeit dich für eine umschulung einzuschreiben. rede mit dem amt darüber und kläre das

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was du machen kannst? Arbeiten! Lange arbeitslos gewesen, jetzt jammern und noch seinen Vorteil suchen!!! - Arbeite so lange, bis du einen anderen Job gefunden hast, dann kannst du wechseln! Aber nicht auf Kosten von uns Steuerzahlern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Menschen dort so schlecht behandelt werden, kannst du doch mit bestem Beispiel vorangehen und zeigen wie es besser geht.

Aber wenn du absolut nicht mehr da sein willst, geh doch einfach öfter mal mit Schnapsfahne dort hin....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kometenstaub
16.09.2016, 10:12

Der Daumen war NUR für den ersten Teil Deiner Antwort :-)

0

Nun, an dem Zustand, der dort herrscht, kannst Du durch einen aufmerksamen Umgang mit den Bewohnern  ja schon mal was ändern, nicht wahr?

Arbeite dort weiter und suche nebenbei einen neuen Job.  Dann hast Du es in der Hand, was Du annimmst und was nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

um dein "Traumberuf" zu erhalten/bekommen, kann man lange warten,die Rente ist schneller, sei froh das du unter "Arbeit" stehst, es gibt viele, die mit ihren Arbeitgeber Platz nicht zufrieden sind, wenn du weiter auf dein Standpunkt stehst, dann ist H4 nicht weit entfernt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

beleidige die Chefin, hau ihr eine runter xD 

du hast die Fristlose selbst herausgefordert, damit hast du mit weiteren Konsequenzen zu rechnen, Sperrung auf 3 Monate. mind. was noch auf dich zukommt, Körperverletzung usw 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Parallel einen anderen Job suchen und solange weiter dort arbeiten.

Solltest du etwas im Bereich Ki- und Ju. gefunden haben, kannst du immer noch kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest dich vielleicht nebenher anderweitig bewerben für eine Stelle, die dir eher zusagen würde und im Falle einer Zusage, sprich wenn dir dann etwas festes gesichert ist, dann kündigen, dann wärst du ja nicht auf das Arbeitslosengeld angewiesen?

Weißt du einen Krankenschein vor, ist das erstmal kein Grund jemanden rauszuschmeißen, auch wenn es aus eigener Erfahrung in solchen Berufen nicht gerne gesehen wird, es sei denn, dein Chef sieht dich während deiner Krankzeit irgendwo im einem Freizeitpark herumtoben, oder ähnliches, das ist aber auch nicht so ganz Sinn und Zweck, es gibt viele Arbeitgeber, die den vorhergehenden Arbeitgeber anrufen um sich über die Leistung des Bewerbers zu informieren und sowas macht sich dann eher schlecht. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche doch die dortigen Verhältnisse zu verbessern.

Was ich mich jedoch frage: wie kann eine examinierte Pflegefachkraft in der heutigen Zeit arbeitslos sein ?

Examinierte Pflegefachkräfte werden in allen Bereichen massenhaft gesucht.

Irgegend etwas beißt sich hier.

Warum fängst du nicht an, dich selbst bei den von dir gewünschten Psychiatrien zu bewerben?

Wo liegt das Problem.?

Sorry, das verstehe ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, so blöd wie es klingt : krankmachen ist die beste Kündigung, wenn alle legalen Wege vom Gesetzgeber her verbaut sind.

Da muss auch kein schlechtes Gewissen herbeigeredet werden : ich arbeite seit bald 20 jahren in einer absoluten Ausbeuterbude. In Leiharbeitsfirmen etc. geht es garantiert noch schlimmer zu.

Legal kommt mensch da ohne "Bestrafung" nicht raus, aber immerhin ist man ja auch noch Mensch, nicht nur Arbeitskraft.

Vielleicht hilft es bei Dir, ein bissl Staub aufzuwirbeln. Evtl. wirst Du dann freundlich "gegangen", anstatt gleich in die Bittstellerrolle geschmissen zu werden.

Die wirkliche Arbeit leistet nicht der "Arbeitgeber" , so edel er sich auch hinzustellen versucht. Nur der hat absolut keine Gewissensbisse, wenn er jemanden feuert.

Warum machen wir uns da noch so eine Platte ?

Such Dir 'nen guten Arzt und lass es drauf ankommen. Was kann schon passieren ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hey.. ich war mal in de selben lage.. weisst du was ich gemacht habe (no shit!) .. ich habe GEARBEITET.. und zwar hart .. ich habe DAS getan, was ICH für richtig und nötig erachtet hatte und so WIE ich es für richtig und nötig gehalten habe um den menschen dort ein menschenwürdies dasein zu bieten.. die alten mochten mich sehr.. wurde aber im nu gekündigt, da man in solchen heimen sowas nicht haben will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kometenstaub
16.09.2016, 10:16

Traurig für die alten Menschen, dass jemand gekündigt wird, der sich Zeit und Liebe für sie nimmt.........was ist das für eine Welt? :-(((

0

Danke für die Antworten :-) Ging ja voll ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?