Wie wird man als Kinderpflegehelferin anerkannt?

3 Antworten

Gar nicht, da es kein anerkannter Ausbildungsberuf ist, das ist nur Kinderpflegerin. Das ist ein angelernter Beruf ohne Abschluss. Nachweisen kannst du deine Kenntnisse nur über die diversen Zeugnisse.

Nach erkundigung beim Jobcenter ist es ein anerkannter Ausbildungsberuf.Quelle: Jobcenter München

0

Wenn man 6 Jahre in einem Beruf gearbeitet hat, kann man sich auch so bezeichnen. Man kann dann auch eine externe Prüfung ablegen, ist aber nicht unbedingt notwendig

Frag entweder bei einer Fachschule für sozialpädagogik nach oder noch besser, beim Landesjugendamt 

Vorstellungsgespräche für eine Ausbildung bei Denn‘s und Basic - Erfahrungen?

Hallo, ich habe bald bei den oben genannten Firmen ein Vorstellungsgespräch für die Ausbildung Kauffrau im Einzelhandel. Hat jemand zufällig auch dort die Ausbildung gemacht und kann sich noch grob an ein paar Fragen erinnern? Ich bin ziemlich nervös, ich habe mich auch schon vorbereitet, aber wollte nochmal auf Nummer sicher gehen. :)

...zur Frage

Welches Berufsbild ist das? Bewerbung?

Guten Abend liebe Community,

ihr kennt ja alle den Beruf Webdesigner, welchen es eigentlich gar nicht so gibt. Dafür muss man ja die Ausbildung als Mediengestalter digital und Print absolvieren.

Aber wie schreibt man das jetzt in einem Bewerbungsanschreiben? Ausbildung als Mediengestalter in digital und Print, oder Ausbildung als Webdesigner?

Hoffe, ihr könnt mir helfen

...zur Frage

Gehalt nach Abzügen erstes Ausbildungsgehalt als Kaufmann für Groß und Außenhandel?

Was bekommt ihr im ersten Jahr so und dann bitte mit Bundesland

...zur Frage

Trocknungsrisse in der Schaukel 1 Tag NACH Aufbau?

Hallo zusammen, folgendes Problem. Wir haben eine Holzschaukel für ca. 600,-€ gekauft. Der Gartenbauer hat sie im Holzfachgeschäft abgeholt und auch bestätigt, dass die Ware einwandfrei war. Er hat sie fachmännisch aufgebaut und einen Tag später hatten zwei Seitenteile riesige Risse von oben bis unten zum einen und auch komplett durch den Balken durch an zwei Stellen. Das wollten wir so nicht haben logischerweise und haben reklamiert. Nun sagt natürlich der Gartenbauer, das sind Trocknungsrisse, die durch falsche Lagerung/ zu schnelle Trocknung entstanden sind. Das Holzfachgeschäft sagt, wenn das so wäre, wären die Risse schon bei Abholung da gewesen, es sei daher die Schuld des Gartenbauers, der irgendwelchen Mist beim Aufbauen gemacht hätte. Nun gut, die Herstellerfirma hat die Reklamation anerkannt und wir haben nun zwei neue Pfosten bekommen. Soweit sogut. Doch jetzt muss die Schaukel ja wieder ummontiert werden, die neuen Pfosten verbaut werden. Die Frage ist, wer zahlt das - Holzfachgeschäft und Gartenbauer schieben sich gegenseitig die Verantwortung zu. Kann mir jemand sagen, ob das wirklich sein kann, dass derartig heftige Trocknungsrisse tatsächlich noch einen Tag nach Aufbau der Schaukel kommen können???? Bin um jeden Hinweis dankbar!!

...zur Frage

schlechtes Abitur gegen gutes Fachabitur?

Hey, ich bin zur Zeit in der 12.Klasse eines Gymnasiums. Ich bin leider aktuell mit den Noten nicht so gut drauf. Ich würde wahrscheinlich ein Abitur mit einem Schnitt von 3,8 bekommen, wenn ich es schaffe. Zur Zeit besitze ich schon die Fachhochschulreife (FachAbi) mit einem 3,0 Durschnitt.

Soll ich trotzdem Abitur machen? Oder soll ich es bei dem FachAbi lassen?

Studieren möchte ich ganz sicher nicht, höchstens eine Fachhochschule besuchen, wofür das FachAbi genügen würde.

Ja ich weiß, ich muss für das vollständige FachAbi eine Ausbildung o.ä machen, dies ist so oder so mein Wunsch.

Mich würde eure Meinung dazu interessieren.

...zur Frage

Bewerbungsanschreiben Formulierung?

Hey Leute :)

Ich bin gerade dabei Bewerbungen zu schreiben.

Ich hatte schon mal eine Ausbildung als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik angefangen. Habe sie dann nach einem Jahr teils aus persönlichen Gründen und noch viel mehr wegen dem Betrieb, bzw den Gesellen abgebrochen. Einer hat immer Mist gebaut und es mir in die Schuhe geschoben, der andere brachte mich ständig in Lebensgefahr.

Letzten Freitag war ich beim Berufsberater (ich weiß, etwas spät), da ich für dieses Jahr noch versuchen will eine neue Ausbildung zu bekommen. Hab mich mit ihm unterhalten und dann bin ich zum Entschluss gekommen, dass ich diesen Beruf weiter lernen und nicht in einen anderen Bereich gehen will. Der Berufsberater hat dann sogar einige Stellen in meiner Nähe gefunden die noch Azubis suchen. Dazu hat er mir noch gesagt, dass es wichtig wäre es irgendwie ins Anschreiben reinzupacken, dass ich die Ausbildung nicht wegen dem Beruf an sich, sondern wegen dem Betrieb abgebrochen habe. Nur bin ich oft schlecht im formulieren, vor allem wenn es um etwas so wichtiges wie die Bewerbung geht. Da stehe ich mir irgendwie selber im Weg, weil ich es mir so schwer vorstelle..

Deswegen wollte ich hier mal fragen, wie ich das am besten verpacken und in das Anschreiben mit einfließen lassen kann.

Freue mich sehr auf Vorschläge und gute Ansätze. Danke schon mal im Voraus! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?