Wie wird man Alkoholiker?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Süchtig ist man, wenn man unbewusst Alkohol mit der Ausschüttung von Dopamin verknüpft hat. Das ist eine Verbindung, die das Gehirn mit der Zeit lernt.

Auf dem Weg dahin spielen viele Faktoren ne Rolle. Man braucht nen regelmäßigen Konsum (ich sage bewusst nicht "hoch", denn die gewaltigen Mengen kommen später durch die Sucht). Faktoren, die eine Rolle spielen können, sind zB Alkohol zur Selbstmedikation (fängt bei Depressionen an und endet bei dem Feierabendbier nach einem anstrengenden Tag) oder eine genetische Veranlagung zu einem niedrigen Dopamin-Spiegel.

Ob jemand süchtig wird und wie lange es dauert, lässt sich nicht vorhersagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leute fangen an zu trinken, um sich von Sachen, die einen belasten abzulenken. Weil im Alkohol Stoffe sind, die süchtig machen, hat man das ständige verlangen nach Alkohol.
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, über die Konditionierung: Alltagsbewältigung mit Alkohol.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe eine Kollegin, die Alkoholikerin ist. Die misst alles in Bier. 

Wenn ich zum Beispiel sagen würde: Das war ein schöner Nachmittag. Kommt bei ihr garantiert: Das war ein schöner Nachmittag - ich habe drei Bier getrunken. 

Oder, egal was sie macht, sie erzählt immer dazu, wie viel Bier sie dazu getrunken hat. 

Also wenn man an nichts anderes mehr denken kann als an Alkohol. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Indem man zu viel Alkohol trinkt, davon süchtig wird und dann ist man Alkoholiker.

Warum? Willst du einer werden oder was?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Psychisch labile werden abhängig von Alkohol oder Drogen...
Sie denken nicht drüber nach was wäre wenn..
Mit anderen Worten Dummheit besiegt den Verstand👍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amoremia
11.07.2016, 19:54

Es lebe die Dummheit ☝🏻️👌🏻💃

0
Kommentar von palusa
16.07.2016, 08:39

Nein. Sucht hat nichts mit Stabilität oder Dummheit zu tun. Es ist derselbe Mechanismus wie Rauchen.

0
Kommentar von Hartos
16.07.2016, 13:29

Mit Sicherheit nicht ...

Rauchen ist zwar auch nicht besonders Gesundheitsfördernd ,aber nicht so gefährlich als wenn man Drogenabhängig wird ..

In meinen Augen sind die Leute dumm die sowas ausprobieren und dadurch abhängig werden...Das ist genauso mit Alkohol..

0

Fang einfach an täglich 1-2 Kasten zu trinken, bald geht das von alleine...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum ?

was soll daran interessant sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?