Wie wird Mais zu Gen-Mais?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Antwort von EmperorWilhelm ist schon eine gute knappe Zusammenfassung, wenn du da noch etwas mehr zu lesen möchtest wäre hier eine Möglichkeit: www.spektrum.de/wissen/was-sie-ueber-gentechnisch-veraenderte-pflanzen-wissen-sollten/1347171

Und wenn die englische Sprache für dich kein Hindernis ist, hier wird ein Beispiel einer Veränderung an Soja, wie es bei Monsanto abläuft, dargestellt: http://www.popsci.com/science/article/2011-01/life-cycle-genetically-modified-seed

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also um eine Pflanze mit einer genetischen Veränderung zu züchten wird folgendes Verfahren angewandt:

1) Man nehme ein gewisses Bakterium, welches die Eigenschaft hat Teile seines Erbguts permanent in eine Pflanze zu integrieren, und welches Tumore bei einer Pflanze auslöst.

2) Mithilfe von Enzymen zerschneidet man den Plasmidring des Bakteriums und ersetzt die eigentlich in die Pflanze zu integrierende DNA durch einen DNA Abschnitt der die Produktion von etwas anderem bestimmt.

3) Das Genveränderte Bakterium wird in die Pflanze gesetzt und bildet dort einen Tumor mit Genveränderten Zellen. Diese Tumorzellen nimmt man und züchtet neue Pflanzen daraus, die dann (So alles gut ging) die gewünschten Eigenschaften haben.

Das war der Prozess natürlich nur ganz grob. Aber das Prinzip ist bei Pflanzen fast immer dieses hier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Splayer0815 01.10.2016, 19:02

Vielen Dank, dass wusste ich schon, aber ich wollte wissen wie das in der Praksis aussieht. Ein Bauer kann doch nicht jedes einzelne Bakterium oder jede einzelne Tumorzelle in jede einzelne Maispflanze "setzten".

0
EmperorWilhelm 01.10.2016, 19:03
@Splayer0815

Nein. Man hat eine Maispflanze. Und aus der Züchtet man dann zahlreiche weitere, die sich dann untereinander vermehren.

0
Agronom 01.10.2016, 19:17

Wichtig zu erwähnen wäre noch, dass dies nur eine mögliche Methode ist, welche zurzeit auch die häufigste ist.

Wobei man in Schritt 3) eigentlich eher mit Samen/Samenanlagen(Blüten), als mit ganzen Pflanzen, arbeitet.

Und für den Fragensteller auch wichtig, kaum ein Bauer übernimmt die Züchtung seiner Pflanzensorten selbst, das ist schon lange in einen eigenen Wirtschaftszweig ausgelagert.

1

Was möchtest Du wissen?