Wie wird kontrolliert ob jmd nicht zweimal wählen geht?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Vorfeld einer jeden Wahl wird ein sog. Wählerverzeichnis erstellt. Darin ist jeder erfasst, der am Wahltag wahlberechtigt ist. Bis zu einem bestimmten Stichtag wird dieses Verzeichnis auch bei Bedarf ergänzt oder berichtigt.

Dann bekommst du deine Wahlbenachrichtungskarte. Mit dieser oder auch nur mit deinem Ausweis, kannst du am Wahltag dann in deinem Wahllokal wählen gehen. Jedes Wahllokal besitzt das Wählerverzeichnis des betreffenden Wahlbezirkes. Hast du gewählt, wirst du aus der Liste gestrichen.

Solltest du am Wahltag verhindert sein, kannst du im Vorfeld auch mittels der Briefwahl wählen. Dafür befindet sich in der Regel auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte eine entsprechender Antrag, den du dann bei dort genannter Stelle stellen musst.

Du bekommst dann deine Wahlunterlagen per Post, und wirst bereits im Vorfeld aus dem Wählerverzeichnis gestrichen.

Ja, man ist im Wählerverzeichnis eingetragen, bekommt eine Wahlkarte und mit der und mit dem Ausweis geht man wählen. So wird kontrolliert.

Genau du stehst auf einer Liste und nach Abgabe der Stimmr wirst du abgehakt, dazu kommt noch, dass du oft deinen Wahlzettel mitbringen sollst, diesen bekommst du meist nur einmal zugesendet.

LG

Den "Wahlzettel" muß man nicht oft, sondern immer mitbringen, den bekommt man immer nur einmal zugesendet. Und die Wahlberechigung wird vor der Stimmzettelausgabe schon kontrolliert.


0
@Bitterkraut

Falsch... die sogenannte "Wahlbenachrichtigungskarte" musst du gar nicht mitbringen. Es reicht vollkommen wen du am Wahltag deinen Ausweis bereit hältst.

1

Was möchtest Du wissen?