Wie wird folgender Satz richtig übersetzt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gaius Iulius Caesar, Commentarii de bello Gallico 6, 13, 2:

Nobilibus in hos eadem omnia sunt iura, quae dominis in servos.

„Die Adligen haben gegenüber diesen all dieselben Rechte, die Herren gegenüber Sklaven haben.“

eadem omnia iura ist richtig als Subjekt erkannt. Die Wörter stehen im Nominativ Neutrum Plural. Zu dem Substantiv iura (Singular: ius) sind das Demonstrativpronomen eadem (Maskulinum, Femininum und Neurum im Singular: idem, eadem, idem) und das Adjektiv omina (Maskulinum, Femininum und Neurum im Singular: omnis, omnis, omne) Attribute.

in ist Praeposition, die mit Akkusativ steht. hos ist Akkusativ Plural Maskulium des Demomstrativpronomens hic/haec/hoc.

quae ist Nominativ Neutrum Plural des Relativpronomens qui/quae/quod. dominis in servos entspricht Nobilibus in hos. Gedanklich ist im Relativsatz als Prädikat sunt zu ergänzen.

Das Substantiv Nobilibus ist Dativ Plural von nobilis. sunt ist 3. Person Plural Indikativ Praesens Aktiv von dem Verb esse. Dieser Dativ mit einer Form von esse ist ein Dativus possessivus (Dativ des Besitzes). esse, das in diesem Fall Vollverb, nicht Hilfsverb ist, wird in der deutschen Übersetzung dann gewöhnlich mit „haben“, „besitzen“ wiedergegeben. In der deutschen Übersetzung wird beim Dativus possessivus (Dativ des Besitzes) der Dativ im Lateinischen zum Subjekt und das Subjekt im Lateinischen zum Objekt.

Die deutsche Sprache und die lateinische Sprache sind in Bezug auf den Kasus unterschiedlich. „Den Adligen sind all dieselben Rechte“ wäre schlechtes Deutsch. Um die Kasus-Verhältnisse im Lateinischen im Deutschen beizubehalten wäre ein Behelf wie „Den Adligen sind all dieselben Rechte zu eigen“ nötig.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
General001 20.05.2016, 21:47

Ok aber wie kann Nobilibus in hos zusammen quae entsprechen? Ist das nicht nur Nobilibus den das hos ist ja maskulin. Nobilibus ist ja ein substantiviertes Adjektiv weil es kein Bezugswort hat und steht im Dativ Plural wobei es alle drei Geschlechter sein kann. Da das quae aber Feminium oder Neutrum ist muss es das doch auch sein?

Über eine Antwort von dir würde ich mich sehr freuen.

0
Albrecht 20.05.2016, 21:56
@General001

quae im Relativsatz ist Nominativ Neutrum Plural und bezieht sich auf eadem omnia iura (ebenfalls Nominativ Neutrum Plural). Im Relativsatz ist dominis (Dativ Plural von dominus) die Entsprechung/Parallelle zu Nobilibus, in servos die Entsprechung/Parallele zu in hos.

2
General001 20.05.2016, 22:12

Vom Nominiativ kann man die Abhängigkeit des Relativpronomen aber nicht fest machen sondern nur an Numerus und Genus oder?

Über eine Antwort von dir würde ich mich sehr freuen .

0
Albrecht 20.05.2016, 22:20
@General001

Ja, das ist richtig. Numerus und Genus des Bezugswortes wird vom Relativpronomen aufgegriffen. Am Nominativ allein kann die Abhängigkeit nicht eindeutig festgestellt werden, weil der Kasus des Relativpronomens sich nach seiner grammatischen Funktion innerhalb des Relativsatzes richtet.

2
General001 24.05.2016, 11:20

Ist im Relativsatz auch nochmal ein Dativus Possessivus?

0
Albrecht 24.05.2016, 15:02
@General001

Ja, dominis ist Dativus Possessivus (sunt ist gedanklich als Prädikat zu ergänzen).

2
General001 25.05.2016, 18:30

Kann das sein dass du bei deiner Übersetzung ein die vergessen hast?

0
Albrecht 26.05.2016, 03:38
@General001

In der Übersetzung fehlt kein „die“. Zwar ist ein Hinzufügen von Artikeln möglich: „Die Adligen haben gegenüber diesen all dieselben Rechte, die die Herren gegenüber den Sklaven haben.“ Die Artikel „die“ und „den“ sind aber nicht nötig.

2

Das heißt wörtlich, "den Adeligen sind die Rechte zu eigen.."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Die Adligen haben gegenüber diesen all dieselben Rechte, die Herren gegenüber Sklaven haben." http://www.gottwein.de/lattxt/Caes.Gall.6.13.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
General001 20.05.2016, 19:58

Aber die Adligen können doch kein Subjekt sein denn sie stehen ja nicht im Nominativ.

0
butz1510 20.05.2016, 19:59
@General001

Meine 5 Jahre Latein sind leider schon zu lange her als dass ich mitreden könnte. Ich hab das einfach nur gegoogelt.

0

Was möchtest Du wissen?