Wie wird es geschrieben islam?

5 Antworten

Bitte achte auf korrekte arabische Schreibweise, alles mit ü ist vom Türkischen. Richtig heißt es Salam 3alaikum. Die 3 muss man nicht schreiben. Schreiben aber einige, wegen einem Buchstaben im Arabischem, den wir nicht haben: ع

Vollständig ist es so am besten:

As-salamu 3alaikum wa rahmatullahi wa barakatuhu.

Das nächste: korrekt = in sha Allah. Bitte nicht inshallah oder insha Allah. Das hieße: ich erschaffe Allah. Und das ist völlig katastrophal. Logischerweise.

0
@Babak100

Nabeel Quraischi lol, der war nichtmal Muslim der ist Ahmadi, oder zählst du Zeugen Jehovas als richtige Christen?

0
@verreisterNutzer

Er ist bzw. war kein Zeuge Jehovas. Und nein Zeugen Jehovas sind für mich keine richtigen Christen.

0
@Babak100

Gut dann ist der Nabel Quraischi auch kein Muslim da er davor Ahmadi war, da Ahmadis für uns das sind, was für dich Zeugen Jehovas sind.

0

Das ist nicht immer ganz einfach zu sagen.

Es gibt verschiedene Techniken wie man das Arabische in die lateinische Schrift überträgt. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeit der Transkription und Transliteration. Der Unterschied wird hier erklärt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Umschrift#Transkription_und_Transliteration

Oft wird von Nichtmuslimen hier in Deutschland die sogenannte Umschrift der DMG benutzt. Dazu gibt es zusätzlich noch eine DIN-Norm: https://de.wikipedia.org/wiki/DIN_31635

Deine Frage nach dem U oder Ü zeigt, dass du die von türkischen Muslimen oft genutzte Umschrift vor dir hast. In der deutschen Umschift kommt ein Ü nicht vor. Übrigens kennt auch das Arabische kein Ü!!

Die deutschen Muslime haben sich dazu natürlich auch Gedanken gemacht und zum Beispiel die folgende Umschrift sich ausgedacht:
https://www.islam-wissen.com/glossar/transkription/

Richtig wäre eigentlich nur السلام عليكم aber je nach Land, wird es angepasst. Die Albaner schreiben Es-selamu alejkum, auch die Bosnier sagen Es-selamu alejkum und antworten mit alejkumu selam, weiter im Sünden, in der Türkei, müsste es ein Selâmün aleyküm sein und im slawischen Raum müsste es Ас-саляму алейкум wobei das "es" oft nicht mitgeschrieben wird.

Bei In schā' Allāh ist es nicht anders, da ist es im Sünden dann auch ein Inšallah/Inşallah aber wenn du es liest, dann sprichst du es fast gleich.

Schau dir meinen Namen an, in Europa wird er so geschrieben, bei den Türken glaube ich mit t am Ende, anstelle von dem d, dann mit o anstelle des u's...

Was möchtest Du wissen?