Wie wird es geschrieben - war oder gewesen war?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

"war gewesen" ist Plusquamperfekt, er drückt aus, dass eine Tätigkeit (unaufmerksam sein) schon seit einer Weile vollendet ist.

"war" ist Präteritum, einfache Vergangenheitsform, und bedeutet schlicht, dass ein Fakt irgendwann in der Vergangenheit eingetreten ist.

Dein Satz ist insofern unverständlich, dass eine Person während eines Fehlers unaufmerksam ist. Ein Fehler ist aber kein Zeitraum, daher musst du entscheiden, was dir besser passt.

VG, Kator

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es mit "hatte..." weitergeht, sollte hie "...gewesen war,..." also Plusquamperfekt passen.
Sinnvoller wäre der Satz mit:
"...Fehler, indem er ..."
Ist das so gemeint? Dann wäre imho noch besser:
"...Fehler, dass er ..."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von samilein400
17.10.2016, 17:38

... Fehler, in dem... Passt schon

0

Die Konstruktion ("Fehler, in dem ...") empfinde ich als sehr unglücklich.

Mein Vorschlag: "Dieser eine Fehler, der im während einer kurzen Unaufmerksamkeit unterlief/unterlaufen war ..." (je nach gewünschter Zeitstufe).

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von samilein400
17.10.2016, 17:37

Nein, ich lasse das so. Und meine Frage hast du auch nicht beantwortet.

1

Je nach dem. Aber meist ist es besser das "gewesen" weg zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?