Wie wird eine Schluckstörung festgestellt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also, eine Schluckstörung wird in der Neurologie durch eine klinische Schluckuntersuchung überprüft. Dabei wird durch geringe Menge von Wasser und angedicktem Wasser der physiologische Schluckakt überprüft.

Sind alle Schutzreflexe ausreichend? Gibt es Lähmungen? Hinweise auf Aspiration? usw. Darüber hinaus wird die FFES ( fieberendoskopische Schluckuntersuchung) angewandt. dabei wird der Schluckakt mittels Endoskopie untersucht. Gerade in der akuten Phase, sind die Patienten von der Vigilanz ( Wachheit ) noch nicht so weit, dass eine der Untersuchungen angewandt werden kann. dann muss vorübergehend Nahrung z.B durch eine nasale Sonde zugeführt werden. Später werden dann therapeutische Maßnahmen  zur Volloralisierung ergriffen. Akkupunktur hilft nicht.

Das ist eine sehr gute Antwort. Wüsste dann gerne noch welche Maßnahmen zur Volloralisierung dann getroffen werden. Herzlichen Dank und ein schönes Wochenende.Und Karameldeckel ist ein sehr schöner Name.

0
@nini97

Zunächst fazio-orale-Therapie , dann langsamer Kostaufbau und kompensatorische Maßnahmen. Die  behandelnden Logopäden sind aber mit sicher gerne bereit dir detailliert Auskunft zu geben. Da kannst du ganz genau erfragen, welches die nächsten Schritte sind und als nächster Angehöriger auch bei der Therapie dabei sein. Und schön, dass dir der Name gefällt . Ebenfalls ein entspanntes Wochenende

0

Was möchtest Du wissen?