Wie wird ein Tunnel gemacht?

4 Antworten

Also zunächst bekommst du ein Piercing wie jeder Andere auch, es ist nur ein bisschen dicker als die üblichen und dann bekommst du einen Dehnungsstecker mit dem du das Loch dann LANGSAM dehnen kannst. Die Stecker gibt es in verschiedenen Größen und es ist ratsam in 0,5mm Schritten zu arbeiten. Du solltest die Haut dabei regelmäßig gut pflegen da sie sich in gepflegtem, weichem Zustand besser dehnen lässt. Du kannst dir auch vom Piercer deiner Wahl die Dehnungsstecker vorher zeigen und erklären lassen wenn du unsicher bist.

Du brauchst als erster natürlich ein gewöhnliches Ohrloch. Das kannst du dann in kleinen(!) Schritten dehnen. Dafür kaufst du dir Dehnungsstäbe (im Internet, oder besser direkt beim Piercer beraten lassen). Die Dehnungsstäbe haben kleine Gummringe. Du schiebst also jeden Tag den Stab etwas weiter ins Ohr hinein und sicherst die Stelle in dem du die Gummiringe auch weiterschiebst.

Dabei ist darauf zu achten das Ohrloch regelämßig zu säubern. Es gibt ein spezielles Desinfektionsmittel für Ohren. Ist nicht teuer und kann man auch in jeder Apotheke (oder auch wieder beim Piercer) kaufen. ;) Das desinfizieren aufjedenfall nicht auf die leichter Schulter nehmen - Entzündungen in dem Bereich sind alles andere als angenehm!

Am Anfang kannst du dein Ohrloch auch beim Piercer direkt etwas vordehnen lassen.!Hier noch ein Bild der üblichen Dehnungsstäbe:

http://www.rox-box.de/bilder/produkte/gross/296_2.jpg

Die gibt es auch gebogen, Plastik & in vielen anderen Formen und Farben.

Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?