Wie wird ein stationärer Benzoentzug durchgeführt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Dosis wird reduziert und Du bekommst in der ersten Zeit ein anderes Medikament. Aber bei einer Tablette täglich wird es sicher nicht so schlimm werden. Ich kenne jemanden, der hat 30 und mehr am Tag genommen! Er hat den Absprung nicht mehr geschafft. Ich würde auch auf den Rat der Ärzte hören und wenn es erforderlich ist, noch eine Langzeittherapie machen. Bei Medikamentenabhängigkeit kannst Du mit ca. 4 Wochen Entgiftung rechnen und danach eine Langzeittherapie von ca. 3 bis 4 Monaten. Alles Gute!

http://www.google.de/search?client=firefox-a&rls=org.mozilla%3Ade%3Aofficial&channel=s&hl=de&q=Benzoentzug&meta=&btnG=Google-Suche guck mal hier vielleicht findest du was. Ich habe Benzon keine Erfahrung gemacht aber ich weiß aus erfahrung ein Entzug ist nicht das schönste was es gibt.

Was möchtest Du wissen?