Wie wird ein 19V Niedervoltstecker DC Plug 4,5 x 3,0 mit Innen-Pin und daher 3 Litzen, zum Laden eines ASUS-Notebooks richtig verdrahtet?

Original-ASUS Stecker-Netzteil Notebook PU551JA - (Elektronik, Notebook, Laden)

3 Antworten

Auf dem Bild ist zu sehen, dass der PIN das + Potential tragen sollte und der äußere Ring -
Ansonsten wie mein Vorredner von mir auch der Tipp, messen wo welcher Anschluss hin führt.

Ohne nähere Informationen über deinen seltenen Stecker ist das schwierig.

Ansonsten einfach mit einem Durchgangsprüfer kucken, welches Kabel wo am Stecker "endet". Und das ominöse dritte kannst du dann einfach weg lassen.

Bei dem Stecker weiß ich doch die Belegungen, darum geht es mir nicht. Aber von der Asus-Notebook-Buchse bzw. dem Asus-Netzteil weiß ich die Belegung nicht. Die kann ich ja nicht einfach so öffnen und nachschauen. Weiß eben nicht, leg ich 12 V auf den Stecker-Innenkontakt oder auf den Innen-Pin und wofür ist dann die dritte Leitung (Ladezustandskontrolle?). Mein KFZ-Ladegerät hat ja ohnehin nur zwei Leitungen.

0

Danke für Eure Antworten. Das Piktogramm auf dem Original-Netzteil sagt nur, dass innen der Plus-Pol für die 19V liegen muss ... das ist auch bei Steckern ohne InnenPin so üblich. Die unbeantwortete Gretchenfrage war eben, ob auf dem Innen-Ring oder auf dem Innen-Pin oder gar auf beiden 19V PlusPol liegen sollen. Mit dem Messgerät ließ sich das beim Original nicht gescheit messen. Das Verständnis sagte mir schließlich, dass die Notebook-Stromversorgung nicht über die sehr kleine Kontaktfläche des Innenpins erfolgen könne, sondern über die viel größere Kontaktfläche des inneren Ringkontaktes erfolgen müsse. Die dritte Leitung für den Innenpin habe ich also nirgends auflegen müssen oder dürfen. Angesteckt und das teure Notebook kann nun auch im Auto geladen werden. =)

Sind Netzteiladapter ein nachteil?

Ich habe mir eine R9 390 Asus Strix zugelegt, und diese braucht einen 6-pin stecker und einen 8-pin stecker.

Bei meinem CS650M ist nurnoch ein 6-pin frei. Es war jedoch ein adapter beigelegt, der einen 6 pin auf 4 Molex aufteilt.

jetzt habe ich Adapter bestellt, einen der 2 Molex zu 8-pin umformt, und einen zu 6-pin. Ich habe aber gehört, dass das von nachteil sein kann. Könnte ich wirklich größere Probleme damit haben?

...zur Frage

Asus Ladegerät verwenden bei Samsung Notebook

Heute ging mein Ladekabel/Gerät von meinem Samsung R780 Notebook kaputt. Nun wollt ich nachfragen ob ich ein Ladekabel von nem Asus Laptop zum aufladen verwenden kann oder gibts da Probleme? Auf beiden "Klötzern" stehen identische Nummern, wie V85, R33030 oder N17908. Muss mein Notebook unbedingt aufladen aber wollt vorher fragen ob es erstmal ersatzweise mit dem Ladekabel vom Asus geht oder nicht?

...zur Frage

Kann ich ein LI Ionen Ladegerät für AGM Batterien verwenden?

Hi an Leute mit Ahnung,

ich habe einen Elecktroscooter (Rentnerfahrzeug) mit 2x 40ah AGM Batterien drin. Das Ladegerät hat 24v 6a mit einen 3 Pin Stecker. Mein Ladegerät ist nun kaputt. Hab im Internet ein Li Ladegerät mit 29,4V 5a Ausgang diesem Stecker gefunden. Kann ich das benutzen oder geht da was kaputt.

...zur Frage

Gibt es ein Netzteil für das Xiaomi Notebook Air 13?

Ich suche ein Ladegerät für das Xiaomi Notebook Air 13 mit EU Stecker. Gibt es das wenn ja wo??? Unten im Bild alle Angaben zum Netzteil

...zur Frage

Ladestrom einfach verdoppeln?

Folgender Hintergrund: Ich habe mir auf Ebay ein KFZ-Ladegerät fürs Notebook geholt welches 19V und 4,74A ausgibt. Das originale Netz-Ladegerät gibt bei gleicher Spannung aber nur 2,37A ab. Mache ich mir mit dem doppelten Strom aus dem KFZ-Ladegerät auf lange Sicht den Akku oder die Ladeelektronik kaputt oder nimmt sich das nichts?

...zur Frage

Notstromaggregat ans Hausnetz anschliessen

Ich habe auf youtube gesehen, wie man sein haus während eines stromausfalls mit strom versorgen kann.

Das prinzip ist recht einfach-hauptsicherung raus, damits zu keinem unfall kommt, wenn der strom wieder kommt. Dann die 2 anschlüsse des aggregats einfach in irgendeine beliebige steckdose stecken[bis max 2KV] oder über starkstrom koppeln bzw an hauptleitung anlöten.

Jetzt habe ich mir gedanken gemacht, ob ich nicht selbst sowas bauen könnte. Das prinzip ist recht simpel- als zwischenpuffer sollten 19 12V motorradbatterien reichen. Sie werden parallel zum stromnetz eingebaut. Dadurch werden sie geladen, wenn strom da ist, und entladen wenn der strom wegfällt. Gleichrichter wird natürlich zwischengeschaltet ;) Ein wechselrichter sollte überflüssig sein-gleichstrom schadet keinem gerät-nur transformatoren dürften probleme kriegen-naja, vill doch ein gleichrichter. Der interessante teil, wo ich eure hilfe brauche, kommt ja jetzt erst- Und zwar das eigentliche Aggregat selbst. Jenachdem was hergeht ein 35, 50 oder 100KW gerät. Bissl übertreiben darf man ja ;) am besten wär natürlich ein altes U-Boot-aggregat. Ich dachte, damit ich keine mechanischen teile an den sicherungen verbauen muss, wär es intelligent, wenn das teil sich einfach anschaltet, sobald der strom für mehr als 15sek weg ist. Sollte wieder strom fleißen, so sollte sich das teil aber innerhalb weniger millisekunden vom stromnetz abkoppeln. Mit ner steuereinheit und nem relai sollte das keine grosse sache sein.

Meine eigentliche frage betrifft alle beteiligten ausserhalb meines hauses. Und zwar: Würde der strom praktisch durch die sicherungen und den stromzähler zurück ins stromnetz und letztendlich auch zu meinen nachbarn fließen. Würde bei zu grossen strombedarf dann die spannung einbrechen, oder würde das aggregat absterben. oder würde iwas durchschmoren? Und vor allem-wäre es möglich, dass derjenige,der das stromnetz reparieren soll, dann ungehant nen stromschlag bekommt, da ich dann strom einspeise? oder würde der strom relativ durch ne lastdiode gestoppt werden können?

BZW was könnt ich umbaun, dass es funktioniert-Ich mein bei BHKW gehts ja auch.

THX für antworten.

Und ach ja-alles hier nur gedankenspiel-hauselektronik bleibt vorerst mal so wie sie jetzt ist ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?