Wie wird eigentlich eine Pilzinefektion im Mund behandelt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hier helfen leider keine Kräuter. Kümmere dich, das kann sonst recht unangenehm werden.

Quelle Medi

Zur Mundsoor-Behandlung verschreibt der Arzt spezielle Antipilzmittel (Antimykotika), die für den Mund- und Rachenbereich geeignet sind. Dazu gehören zum Beispiel die Wirkstoffe Amphotericin B und Nystatin. Sie können in Form von Lutschtabletten, als Mundgel, Lösung oder Suspension (flüssig mit einer Pipette) angewendet werden. Wichtig ist dabei, dass Sie sich an die vorgesehene Behandlungsdauer halten und die Therapie nicht vorzeitig abbrechen, wenn kein Pilzbelag mehr zu sehen ist. Achten Sie zudem bei einer Pilzerkrankung im Mund auf eine sorgfältige Mundhygiene. Wenn Ihr Baby unter einem Mundpilz leidet, sollten Sie zudem alle Schnuller und Flaschensauger auswechseln oder zumindest gründlich sterilisieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja da gibt es eine ganze Menge an Hausmittelchen, aber nur der Arzt kann dir das Richtige verschreiben oder auch empfehlen, es gibt einfach zuviele unterschiedliche Pilzerkrankungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 Tablette Flucanazol 150, dazu brauchst du ein Rezept.

Hausmittel allein sind keine gute Idee, wenn du einen Pilz im Mund hast, hast du ihn auch durch den ganzen Verdauungstrakt.

Ganz ehrlich das tut doch im Mund schrecklich weh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nelken haben bekanntlich einen großen Wirkungskreis. Ich habe manchmal aus heiterem Himmel etwas wehtuenden Pilz, den ich jedoch mit einer betäubend wirkenden Salbe behandle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An deiner stelle würde ich damit ganz schnell zu einem Arzt  gehen, anstatt irgendwelche Hausmittelchen auszuprobieren .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Babys macht man das mit kamillenhaltigen gel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?