Wie wird die stationäre Versorgung in Deutschland gewährleistet?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Piano98,

eine stationäre Versorgung wird von den Gesetzlichen Krankenkassen oder von Privatversicherungen gezahlt, je nachdem wo der Patient krankenversichert ist.

Die Krankenhäuser bieten die entsprechenden Unterbringungen und medizinischen Leistungen an. So gibt es z.B. Spezialkliniken für bestimmte Erkrankungen.

Man kann also dagen : 

Eine stationäre Versorgung bzw. Behandlung wird  in Krankenhäusern und Kliniken gewährleistet, aber die Kosten für eine medizinisch notwendige stationäre Krankenhausbehandlung übernehmen Versicherungen.  

Beantwortet das deine Frage ?

viele Grüße

Bettina vom Barmenia-Team  

Mittleiweile ist es in deutschland Pflicht sich krankenzuverichern. Sobald du einen stationärem aufenthalt bedarfst, wird deine mitgliedskarte gescannt und auf direktem wege bei der krankenkasse gemeldet. Da du regemläßig beiträge zahlst, übernimmt die KK auch die behandlungen und therapien die verordnet wurden. Lediglich zahlst du 10€/d, je nach dauer, aus eigener tasche.

Unterschiede gibts bei privat und nicht privat..das ist jedoch mit den KK individuell vereinbart.

Was möchtest Du wissen?