Wie wird die Kfz-Steuer verrechnet?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Entrichtungszeitruam für die Kfz-Steuer deckt sich nicht mit dem Kalenderjahr, Du zahlst immer für ein Jahr, gerechnet ab dem Tag der Zulassung. Wenn Du also am 1. September 2012 ein Auto zulässt, dann endet der Entrichtungszeitraum am 31.8.2013. Steht in § 11 Kraftfahrzeugsteuergesetz.

http://www.gesetze-im-internet.de/kraftstg/__11.html

Du bezahlst nur Anteilmäßig, von dem Monat wo du ihn anmeldest und im darauf folgendem Jahr die volle Summe.Am besten,du erteilst dem Finanzamt eine Einzugsermächtigung dann kannst du den Termin nicht versäumen und brauchst nicht jedes mal zur Bank rennen.

Du bezahlst nur Anteilmäßig, von dem Monat wo du ihn anmeldest und im darauf folgendem Jahr die volle Summe

Nö, eigentlich nicht.

0

... und brauchst nicht jedes mal zur Bank rennen. Diese Zeiten sind für Fahranfänger längst passee - ohne Einzugsermächtigung gibt es heuzutage keine Zulassung mehr! Das mit Steuern selbst überweisen war einmal... und ist nur noch für Autos aktuell, welche vor Jahren schon angemeldet wurden!

0
@siola55

Sorry,ich zahle vermutlich schon zu lange Kfz-Steuern.

0

KFZ Steuern werden immer für das ganze Jahr abgezogen......

Kfz-Steuer wird grundsätzlich im jährlichen Rhythmus eingezogen. Dann also von September 2012 bis September 2013. Im Sept. 2013 erfolgt dann die nächste Abbuchung.

alles klar, vielen Dank für eure antworten ;) ist das dann mit der versicherung eigentlich genau so, dass sie z.b. immer zum 31.08. fällig wird und nicht zum ende des Kalenderjahres?

Nein. Versicherungen kann man so abschließen, dass sich der Zeitraum mit dem Kalenderjahr deckt.

0

Bei den Kfz-Versicherungen kommt es in erster Linie auf die zahlweise an. Bei monatlicher zahlweise sind die Beiträge immer zum 1. des Monats fällig! Hast du jedoch unterjährige zahlweise gewählt, wie z.B. viertel- oder halbjährlich, dann werden die Beiträge ausser dem Erstbeitrag (dieser wird sofort fällig und anteilig nach der zahlweise berechnet) immer zum 1. des Quartals bzw. bei halbj. zahlw. immer zum 1.7. und 1.1. des Jahres! Bei der jährlichen zahlweise sind die Beiträge immer zum 1.1. des Jahres fällig. Grundsätzlich sind die Kfz-Versich.beiträge immer 1 Jahr im Voraus zu entrichten! Bei unterjähriger zahlweise wird ein Zuschlag erhoben auf die Jahresprämie von ca 3% bei viertelj. zw., ca 5% bei halbj. zw. und ca 8% bei monatl. zahlweise!

0

Du bezahlst von September bis Dezember und dann immer für ein Jahr Lg

Nein, der Entrichtungszeitraum hat nichts mit dem Kalenderjahr zu tun.

0
@PatrickLassan

Kann man umgehen ! Sprich mit dem FA Ist machbar und gesetzlich geregelt !

0
@Alexuwe

Ja, bei Firmen, die mehrere Fahrzeuge zugelassen haben. Bei einer Privatperson, die nur ein Fahrzeug zugelassen hat, ist das relativ sinnlos.

Halter mehrerer Fahrzeuge können zur Erreichung eines einheitlichen Fälligkeitsdatums nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz eine tageweise Berechnung der Steuer beantragen. Voraussetzung dafür ist, dass dadurch eine Vereinfachung der Verwaltung erreicht wird.

http://www.zurecht.de/ratgeber/kfz-steuer/entrichtungszeitraum/

0

@ Alexuwe

Du meinst wohl den Kfz-Versich.beitrag!

0

Was möchtest Du wissen?