Wie wird die Erde scheitern?

Das Ergebnis basiert auf 26 Abstimmungen

Das Ende der Sonne (in etwa fünf bis sieben Milliarden Jahren) 35%
Umwelt-/ Naturkatastrophen 27%
Etwas anderes: 23%
Krieg / Terrorismus 8%
Überbevölkerung / Hunger 8%
Meteoriteneinschläge / Galaxienkollision 0%

9 Antworten

Das Ende der Sonne (in etwa fünf bis sieben Milliarden Jahren)

Die Erde wird sehr wahrscheinlich mit dem Ende der Sonne ihrem Tod entgegen gehen.

Der Klimawandel ist zwar für uns Menschen und für andere Lebewesen potenziell gefährlich, nicht aber für den Planeten an sich. Der ist schon mit ganz anderen Dingen fertig geworden.

Überbevölkerung / Hunger

Es kommt immer anders als man denkt.

Bevor solche Naturkatasstrophen den Weltuntergang einleiten,

sind Krankheiten und Hunger viel wahrscheinlicher eintretend.

Mit Corona haben wir eigentlich eine Portion Glück mit einer Mischung aus technologischem und medizinischem Fortschritt.

Das dies aber grundsätzlich immer funktioniert,ist weder evolutionstechnisch

sinnvoll und begründet,noch bei einem späteren Killervirus oder Bakterium unbedingt erwartbar.

Das macht doch der Erde nichts aus.

5
@steefi

Das wiederum ist völlig korrekt,die Menschbezogenheit zeigt sich hier wieder von Ihrer Besten Seite.^^

0
Etwas anderes:

Das kommt wohl sehr darauf an, was mit scheitern gemeint ist, denn scheitern kann man nur, wenn man eine Aufgabe zu erfüllen hat, in dieser aber selbst versagt.

Umweltkatastrophen, Kriege und Terror, Meteoriteneinschläge, Pandemie, Überbevölkerung und so weiter gefährden vielleicht das entsprechend gegenwärtige Leben auf der Erde, aber nicht die Erde selbst und wie die Geschichte der Erde immer wieder gezeigt hat, hat ein Massensterben nie zum Ende der Biosphärenreservat auf der Erde geführt, sondern immer zu neuen Entwicklungschancen.

Von einer Galaxienkollision kann man höchsten in größerem Maße sprechen, aber in stellarer Größenordnung wird es eher ein Vorbeireisen oder ein Vereinigen, denn für eine Kollision sind die Abstände viel zu groß zwischen den Sternen und daher eher, wenn überhaupt, Zufallstreffer.

Wenn die Sonne sich irgendwann weit genug ausdehnt, wird sie das Leben auf der Erde auslöschen und vielleicht auch die Erde vernichten, aber es wird nicht an der Erde liegen und daher auch nicht deren Scheitern sein.

Wenn wir Menschen aufgrund eigener Fehler aussterben, dann werden wir als Menschheit scheitern, aber das hat nichts mit einem Scheitern der Erde zu tun, sondern wie vor 65 Millionen Jahren mit einer neuen Chance biologischer Entwicklung.

Etwas anderes:

Irgendwann sind die Rohstoffe so knapp, dass ein Überleben schwierig wird.

Keiner kann es wissen.

1. Wir wissen nicht ob die Sonne ein Sondefall ist und sich anders entwickeln wird als bisher angenommen.

2. Die Erde wird standhalten, aber Schäden erleiden.

Was möchtest Du wissen?