Wie wird die Amplitude elektromagnetischer Wellen verändert?

1 Antwort

Technisch läuft das so ab, dass zunächst das Hochfrequenzsignal und das niederfrequente Signal einfach addiert werden, wie ich es in dem ersten Bild dargestellt habe. Aber das allein bringt es noch nicht. Wenn ein derartiges Summensignal auf eine Antenne geleitet wird oder über ein Kabel geschickt würde, dann würde sich der niederfrequente Anteil von selbst wieder abspalten und nur das Trägersignal würde unmoduliert ankommen.

Vereinfacht gesagt, wird das Summensignal im nächsten Schritt gleichgerichtet. Das habe ich im zweiten Bild dargestellt. Schickt man dieses gleichgerichtete Signal anschliessend durch einen einfachen Hochpass, so ist damit das AM Signal quasi schon fertig, weil nämlich der Gleichstromanteil einfach entfernt wurde.

Wenn Du es noch genauer wissen willst, so sei an dieser Stelle verraten, dass in Wahrheit eine Multiplikation des Nutzsignal mit dem Trägersignal realisiert wird.

AM(t) = sin(f_Hf * t) * sin (f_Nutzsignal *t)

Dies funktioniert am besten eben nicht mit einer einfachen Gleichrichterdiode, sondern mit einer Diode, die eine möglichst quadratischen Spannung-Strom-Kennlinie hat. Die Multiplikation erfolgt dann praktisch über den  2ab-Term einer binomische Formel

(a + b)^2 = a^2 + 2ab + b^2

Aber um dies genauer zu erklären, müsste ich etwas weiter ausholen.

 - (Physik, elektromagnetische Wellen, amplitude)  - (Physik, elektromagnetische Wellen, amplitude)

Was möchtest Du wissen?