Wie wird die Afd eurer Meinung nach 2017 abschneiden?

27 Antworten

Die absolute Mehrheit wird es sicherlich nicht.

Es stellt sich auch die Frage, in wieweit die Flüchtlingsdebatte im Herbst 2017 überhaupt noch aktuell sein wird.

Bis dahin wird wieder irgend eine andere Sau durchs Dorf getrieben und die Leute regen sich über irgend eine andere Sache auf. Im Sommer 2015 war das Thema Flüchtlinge in den Medien gar nicht existent. Wie kommst du darauf, es könnte sich noch über ein Jahr halten?

Die Erfolgswelle der AFD begründet sich nicht in deren tollem Wahlprogramm oder tollen Taten. Die AFD-Wähler sind die Enttäuschten, die Unzufriedenen und die Ängstlichen. Mit den Flüchtlingen bietet sich natürlich ein prima Feindbild an. "Die Ausländer sind schuld, also raus mit ihnen." Genau das ist es doch, was dich und viele Andere antreibt. Und Merkel hat sie ins Land gelassen, also ist sie an der Misere schuld.

Lies dir einfach mal das Programm der AFD durch. Da findest du völkischen Nationalismus vermischt mit unseriösen Wirtschaftsforderungen. Die Motivation der AFD-Wähler ist auf die einfachen Begriffe "Protest" und "Angst" reduzierbar. Beide sind keine guten Ratgeber.

Würden die wahlen nicht manipuliert werden,würde die afd schon längst an der macht sein!!!!!!!! 

2

Auch 1,5 Jahre später zeigt sich, dass deine Antwort schon damals völlig korrekt war! :-)

0

Das hängt von den Entwicklungen in der Zwischenzeit ab. Ich persönlich hoffe, dass die AfD sich selbst zerlegt, wofür ja nach wie vor der Potenzial vorhanden ist. Und wenn Höcke- was gut passieren kann- mit seinen Anhängern die Macht in der Partei übernimmt, dann kommt sie nicht mehr in den Bundestag.

Ich hoffe es wird die absolute Mehrheit

Das wird es sicher nicht werden. Und wenn das passieren würde, wäre es alles andere als gut. In Polen hat die dortige Schwesterpartei der AfD die absolute Mehrheit errungen; seit sie an der Macht ist, tut sie nichts anderes, als nach und nach die Demokratie abzuschaffen. 

da kommt aber keiner auf dumme gedanken das ist der vorteil

0
@VergammeltSahne

In Polen? Da braucht auch keiner mehr auf dumme Gedanken zu kommen, davon hat das Regime schon mehr als genug. 

2

Kann das in Polen eine Schwesterpartei sein? Höchstens wegen der gleichen braunen Ideologie. Ich bezweifle nämlich, dass die Afd des Regierens überhaupt fähig wäre.

4

In Polen hat die dortige Schwesterpartei der AfD die absolute Mehrheit errungen; seit sie an der Macht ist, tut sie nichts anderes, als nach und nach die Demokratie abzuschaffen.

Und in Großbritannien hat die dortige Schwesterpartei maßgeblich am wirtschaftlichen Erfolg des Landes mitgewirkt. Die griechische Regierungspartei „ANEL" ist übrigens auch in der EKR vertreten - auch dort ist von Demokratieabbau nichts zu sehen, eher im Gegenteil (siehe Referendum zur Staatsschuldenkrise). 

2
@Reptain

in Großbritannien hat die dortige Schwesterpartei maßgeblich am wirtschaftlichen Erfolg des Landes mitgewirk

Die Tories? Die kann man kaum als Schwesterpartei der AfD bezeichnen.

2
@Reptain

Und in Großbritannien hat die dortige Schwesterpartei maßgeblich am wirtschaftlichen Erfolg des Landes mitgewirkt

Die Tory-Party mag ebenfalls europaskeptisch sein, aber alles in allem ist es absurd, sie auch thematisch(trotz ECR-Mitgliedschaft) als Schwesterpartei der AfD und der PiS zu bezeichnen. Man sollte an dieser Stelle z.B. nicht vergessen, dass unter Cameron die Ehe geöffnet wurde; das wäre bei der AfD oder der PiS nicht vorstellbar.

Und von dem Preis, den dieser wirtschaftliche Erfolg hatte, schweige ich jetzt mal lieber. Sagen wir mal so: Wenn es nicht Blair und Brown gegeben hätte, die sich daran gemacht haben, das alles etwas sozialer zu verwalten, dann hätten viele nichts vom Aufschwung gehabt. Genauso, wie auch viele nichts vom Aufschwung nach der Finanzkrise hatten. 

1
@Lennister

Thema ANEL: Die regieren zusammen mit der Syriza, die weitestgehend machen darf, was sie will, sofern die ANEL nur ein paar Ministerien bekommt. Die gesamte Regierungspolitik geht also auf das Konto der Syriza. 

1
@Lennister

dass unter Cameron die Ehe geöffnet wurde

Stimmt, allerdings war auch nur Cameron dafür - seine Fraktion hat mehrheitlich dagegen gestimmt. 

Wenn es nicht Blair und Brown gegeben hätte, die sich daran gemacht haben, das alles etwas sozialer zu verwalten, dann hätten viele nichts vom Aufschwung gehabt.

Quatsch. Blair hat sich größtenteils an konservativen Leitlinien orientiert: er hat Schulgebühren eingeführt, die Einkommensteuer nicht angehoben - dafür aber einen Batzen an Korruption zurückgelassen, von den Privatisierungen (z.B. der Daseinsvorsorge) mal ganz zu schweigen. 

Und natürlich der Irakkrieg: der ohne UN-Mandat durchgeführt wurde und somit als völkerrechtswidrig einzustufen ist. 

Thema ANEL: Die regieren zusammen mit der Syriza, die weitestgehend machen darf, was sie will, sofern die ANEL nur ein paar Ministerien bekommt.

SYRIZA und ANEL haben das Referendum gemeinsam beschlossen: da SYRIZA ein solches Referendum niemals alleine hätte durchführen können, ohne absolute Mehrheit. 

0
@PatrickLassan

Die Tories? Die kann man kaum als Schwesterpartei der AfD bezeichnen.

Zumindest sitzen beide in der gleichen EU-Fraktion - in der übrigens auch PiS vertreten ist.

0
@Reptain

Stimmt, allerdings war auch nur Cameron dafür - seine Fraktion hat mehrheitlich dagegen gestimmt. 

Was schon deutlich mehr ist, als man von der AfD erwarten könnte. Auch in weiteren Maßnahmen sind Unterschiede klar erkennbar.

Quatsch

Diese Äußerung deinerseits zeigt bloß, dass du keine Ahnung hast. Blair hat sich durchaus nicht an konservativen Leitlinien orientiert, sein "Third Way" ist ein sozialeres Verwalten der neoliberalen Grundordnung.

Und dass unter die Ausgaben für Gesundheit und Erziehung erhöht wurden, dass er einen Mindestlohn eingeführt hat, ist dir wohl auch entgangen. 

Und natürlich der Irakkrieg

Und die  Devolution Acts von 1998, und die Fortschritte im Friedensprozess in Nordirland...

SYRIZA und ANEL haben das Referendum gemeinsam beschlossen
 

Formal. Aber in der Praxis ist es so, dass Syriza nach Auffassung der meisten Beobachter die Regierung dominiert; Anel tut einfach das, was die Syriza vorgibt, da Kammenos zufrieden ist, solange er ein Ministeramt hat. 

1

Die AFD wird nach heutigem Stand die 5% Hürde überschreiten und als Oppositionspartei in den Bundestag einziehen.Eine absolute Mehrheit wird keine Partei erreichen.

Wir werden einen Parteienmix bekommen der so aussieht:

CDU/CSU, SPD, FDP, LINKE,GRÜNE, AfD..

Wobei ich die Ansicht vertrete, dass man auf die LINKE und die GRÜNE gerne verzichten könnte, denn diese beiden Parteien sind total überflüssig, einfach kontraproduktiv. Nur Forderungen stellen und nicht sagen, wie diese finanziert werden sollen, das ist zu billig.

Der AfD könnte man eine Chance geben. Sie könnte in der Opposition ihr wahres Gesicht zeigen. Würde diese Partei versagen, so sind in 4 Jahren wieder Wahlen und die AfD wäre Vergangenheit. Deshalb sehe ich auch keine Gefahr die von der AfD ausgehen könnte, da sie eine Nebenrolle im Bundestag einnimmt.

Die LINKE mit ihrem kommunistischen Gedankengut brauchen wir wirklich nicht. Die GRÜNEN bedeuten Rückschritt und den kann kein Land wie Deutschland brauchen.

Ich nehme an, dass es wieder zu einer GROKO kommen wird, wenn die Wahlen vorüber sind.

Die CDU hat derzeit 38%, die SPD ca,24%. Das würde für eine Mehrheit reichen.

Würde die CDU einer GROKO nicht zustimmen, dann könnte die neue Regierung aus CDU, GRÜNE und evtl. FDP bestehen, was wahrscheinlich auch für eine Mehrheit reichen würde. Wobe ich die GRÜNEN nicht gerne in der Regierung sehen würde.

Die AfD hatte schon Chancen in dern Länderparlamenten. Bekannltich waren die AfD-Abgeordneten nicht fähig, diese zu nutzen. In Sachsen suchen sie wahrscheinlich immer noch nach dem Maxim-Gorki-Park..

Die AfD-Fraktion im sächsischen Landtag fragte jüngst nach
der vermeintlichen Vertuschung einer Vergewaltigung durch einen Geflüchteten im Maxim-Gorki-Park. Die Antwort der Landesregierung fiel knapp aus: In Sachsen sei kein Maxim-Gorki-Park bekannt.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-11/fake-news-deutschland-geruechte-hoaxmap/seite-2

0

Zu den Grenzen der Kanzlermacht gehört der Zwang zu Koalitionen wenn man nicht die absolute Mehrheit hat. Gibt es weitere Grenzen?

...zur Frage

Welche Punkte vom AfD Grundsatzprogramm findet ihr so verwerflich?

Gern hätte ich gewusst, welche Punkte im Grundsatzprogramm (bitte bei Beantwortung der Frage mit Zitat und Seitenangabe) die AfD für euch / oder allgemein so unsympathisch machen.

Ständig höre ich, wenn man fragt weshalb man die AfD nicht wählen sollte, ob man das Programm gelesen hätte, oder weil das Programm ganz schlimm ist.

Daher.. welche Punkte findet ihr so verwerflich?

...zur Frage

Bundestagswahl 2033: Machtergreifung der AfD?

Die AfD gewinnt immer mehr Mitglieder hinzu - Frauke Petry warnt sogar indirekt davor die AfD zu wählen und mit dem Anstieg der Porzentpunkte stellt sich auch für mich die Frage, ob die AfD eines Tages dazu in der Lage ist, die absolute Mehrheit zu holen? In Österreich sah es in einigen Umfragen mit der FPÖ fast genauso aus. Und die AfD selbst radikalisiert sich immer weiter und trotz der widerlichen Aussagen Gaulands (Entsorgung und Stolz auf die Leistungen der Wehrmacht) stört sich niemand daran.

...zur Frage

Wie Bruder davon überzeugen nicht AfD zu wählen?

Natürlich soll jeder wählen was er möchte und seine eigene Meinung haben, aber ich würde meinen Bruder dennoch gerne davon abbringen bzw. umstimmen, weil ich der Auffassung bin, dass die AfD keine Lösungen anbietet und es eine verschenkte Stimme ist. Wie sollte ich argumentieren?

...zur Frage

Absolute Mehrheit erst bei 50% + 1 Stimme oder schon vorher?

Ab wann hat man bei einer Wahl die absolute Mehrheit? Man hört immer die Antwort "50% + 1 Stimme".

Aber was wäre wenn bei einer Wahl z.B. 999 Wähler eine gültige Stimme abgeben, dann wären 50% davon 499,5 Stimmen und 50% + 1 Stimme wären dann 500,5 Stimmen.

Das würde ja dann bedeuten, dass man um eine Absolute Mehrheit zu erreichen mindestens 501 Stimmen zu 498 Gegenstimmen braucht und 500 zu 499 Stimmen nicht ausreichen (da weniger als 500,5).

Ist das so?

...zur Frage

Was glaubt ihr wie die AfD in den weiteren Wahlen abschneidet und wie würde die Zukunft aussehen falls Sie eine Mehrheit bildet?

Hi Leute die aktuellen Wahlergebnisse bezüglich der AfD beunruhigen mich. Selbstverständlich bin ich mir im Klaren darüber, dass sie bisher nur in den "wirtschaftlich schwächeren Regionen" an Zuwachs gewinnt. Dennoch sollte man, meiner Meinung nach, diese Tatsachen nicht einfach ignorieren. Was denkt ihr? Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?