Wie wird der Wurmfortsatz abgetrennt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sehr schön, dass du die Unterscheidung zwischen Wurmfortsatz und Blinddarm kennst!

Das wird meist mit einem Klammernahtgerät gemacht. Dabei wird dieses Gerät am Übergang zwischen Blinddarm und Wurmfortsatz angelegt. Beim Zusammendrücken werden zwei Reihen Klammern abgedrückt, die den Darm verschließen, und zwischen den Klammerreihen wird gleichzeitig mit einem Messer der Darm durchtrennt. Das heißt, dass nachher der Blinddarm mit einer Klammernahtreihe im Körper verbleibt und der Wurmfortsatz, ebenfalls mit einer Klammernahtreihe verschlossen, aus dem Körper entfernt wird.

Dabei ist es egal, ob der Blinddarm laparoskopisch, also mit dem Schlüssellochprinzip und Kamera, oder offen entfernt wird. Geht einfach sehr schnell und ist auch dann gut zu.

Und diese Klammern bleiben dann für immer im Körper? Können die sich bei einer falschen Bewegung lösen? 

0
@Rosalindedie2

Die bleiben im Körper und lösen sich im Normalfall nicht ab. Da ist die Klammernahtreihe eher falsch angelgt, wenn sich was löst.

0

Vor der OP muss der Patient in Vollnarkose versetzt werden, weil man das schmerzempfindliche Bauchfell mit lokalen Mitteln nur schwer betäuben kann. Es gibt zwei Varianten der Blinddarmoperation. Bei der klassischen „offenen“ OP gelangt der Arzt mit einem Schnitt in den rechten Unterbauch direkt an den Wurmfortsatz. Heute ist aber die minimalinvasive Variante, die Bauchspiegelung, verbreiteter. „Dabei werden kleine Röhrchen in den Bauchraum eingeführt, durch die man dann operieren kann“, sagt Chirurg Steinmüller. „Bei einer Blinddarm-OP braucht es drei solcher Troikare, zwei für die Instrumente, einen für eine Kamera.“ Um einen Zugang für die Röhrchen zu schaffen, macht der Arzt zwei fünf bis zehn Millimeter lange Schnitte in den Unterbauch und einen nahe des Bauchnabels.

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/gesundheit/der-op-kurs-so-wird-ein-blinddarm-entfernt/1037422.html

Na mit´m Skalpell natürlich. Dann wird innen vernäht mit ´nem selbstauflösenden Garn. Und den Schnitt selber kann Dir ja ´s Schwesterchen zeigen, :))

Was möchtest Du wissen?