Wie wird der Urlaub berechnet?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Normalerweise zälen 8 Stunden pro Tag, wenn Mo- Fr und 40h.

Jetzt hast Du ja nur noch 4 Tage, dafür aber 10 h.

Also wäre erstmal jeder Tag mit 10h anzusetzen, würde ich sagen.

ABER: der Freitag ist ja vertraglich nicht frei? Also quasi immer auf Kulanz frei, also eben weilö Du Dein Soll schon erfüllt hast?

Dann gilt weiterhin: 8h pro Urlaubstag. Und den Fr. auch als U-Tag eintragen.

So würde ich das jedenfalls machen.

Genau das würde ich Cheffe auch mal fragen: so ist das doch logisch, ist das auch für ihn okay? (Fragen bzw. absprechen schadet ja nicht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du

  • nur Mo-Do jeweils 10 Stunden arbeitest und das auch so im Vertrag steht, dann zählt der Urlaubstag 10 Stunden
  • normalerweise Mo-Fr jeweils 8 Stunden arbeitest und das mit Freitag nur auf Kulanz geht, zählt der Urlaubstag 8 Stunden

Normalerweise schreibt man Urlaub aber nicht stundenweise auf, sondern tageweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau wenn ich eine Woche Urlaub habe, bekomme ich natürlich auch 5 Tage abgezogen a`8 h, das ist klar.

Mir geht es aber vor allem um die einzelnen Urlaubstage z.B. 1 Tag an einem Donnerstag. Wenn ich hier normalerweise 12 h arbeite bekomme ich dann trotzdem nur 8 h gutgeschrieben und habe somit dann 4 Minusstunden? Bzw. müsste ich mir dann 1 1/2 Tage Urlaub nehmen um Freitags ebenfalls frei zu haben?

In meinen Vertrag ist eine 5 Tage Woche vereinbart. Ich arbeite einfach nur vor um Freitags frei zu haben. Andere in der Praxis haben z.B. 2 halbe Tage frei oder einen ganzen Dienstag, das ist unterschiedlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast keine 4-Tage-Woche sondern eine 5-Tage Woche. Du feierst lediglich freitags deine Überstunden ab. Ein Urlaubstag wird demnach mit 8 Stunden berechnet. Bei einem einzelnen Urlaubstag fehlen dir somit 2 Stunden, die du ins minus rutschst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach verhält es sich so:

Wenn Du Montag - Donnerstag je 10 Stunden arbeitest, dann feierst Du die Überstunden Freitags einfach nur ab.

Somit hast Du immernoch eine 5-Tage Woche.

Daher musst Du, wenn Du z.B. eine Woche frei nimmst, auch für eine Woche 5 Tage Urlaub einreichen.

In Eurer Excel-Liste trägst Du dann "Urlaub" ein, der mit 8 Stunden bewertet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nici2404
18.01.2016, 14:32

Genau wenn ich eine Woche Urlaub habe, bekomme ich natürlich auch 5 Tage abgezogen a`8 h, das ist klar.

Mir geht es aber vor allem um die einzelnen Urlaubstage z.B. 1 Tag an einem Donnerstag. Wenn ich hier normalerweise 12 h arbeite bekomme ich dann trotzdem nur 8 h gutgeschrieben und habe somit dann 4 Minusstunden? Bzw. müsste ich mir dann 1 1/2 Tage Urlaub nehmen um Freitags ebenfalls frei zu haben?

In meinen Vertrag ist eine 5 Tage Woche vereinbart. Ich arbeite einfach nur vor um Freitags frei zu haben. Andere in der Praxis haben z.B. 2 halbe Tage frei oder einen ganzen Dienstag, das ist unterschiedlich.

0

40 wochenstunden : 5 tage = 8 std pro tag .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

40 Stunden in der woche macht 10 Stunden pro Tag, oder irre ich mich?

Urlaubsberechnung:

Normaler Urlaub : Wochentage x Arbeitstage = 21 Tage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?