wie wird der tortenboden gleichmäßig hoch?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Auf den Teig in der Form Pergamentpapier legen und darauf eine Tüte Erbsen ,Linsen oder Bohnen verteilen dann Backen!!!!!

Versuch es mal mit "blindbacken". Dazu legst Du auf die Fläche des Tortenbodens trockene Hülsenfrüchte wie Bohnen oder Erbsen. Diese verhindern, dass der Boden hügelig wird. Nach dem Backvorgang entfernst Du die Hülsenfrüchte und entsorgst sie. ;)

Wenn du den Teig eingefüllt hast, streichst du ihn mit dem Schaber am Rand hoch so, dass sich in der Mitte eine Kuhle gebildet hat. Den Rand der Form nicht fetten. Dann zieht er gleichmäßig hoch und es kann sogar passieren, dass er in der Mitte etwas niedriger ist als am Rand. So haben wir das im Betrieb immer bei Bisquitböden gemacht.

Hallo!Am besten nasse Küchenrolle in Alufolie wickeln(Höhe des tortenformrandes)dann um den tortenformrand aussen rumwickeln und ganz normal backen!!!!!dadurch werden die seiten nicht so schnell heiß und der Teig kann mit hochheben. Glg

Kommt mehr oder weniger auf den Teig drauf an. Wenn du Bisquitteig machst, dann nach dem Backen sofort rausnehmen und umgedreht auf dem Kuchengitter auskühlen lassen. Am besten noch ein Gewicht (Platte) drauflegen. Müsste klappen. Aber Bisquitböden kann man auch gut fertig kaufen. Ich bestelle die immer bei meinem Bäcker. Da bekomme ich gute Qualität, die auch schon geschnitten ist. Dann stellt sich das Problem eines "Hügels" erst gar nicht.

Also, ich kann nur sagen, wenn ich z. B. einen Biskuitteig mache, der wird fast jedesmal in der Mitte höher, dann nehme ich nach 2 maligem Durchschneiden, den erhöhten Teil als Boden. Drehe ihn mit der erhöhten Seite um, so dass er auf dem Tortenblech liegt, Füllung drauf und abwechselnd mit den anderen Böden zusammenfügen. Der Boden vom Backen ist somit der Deckel nach dem Füllen. Durch die Schwere der Füllung und der beiden weiteren Böden wird die Torte von alleine gerade und eben. Funktioniert auch bei anderen Teigen gut, außer bei Rührteig, da müsstest Du die gebackene "Spitze" abschneiden.

das problem was ich eben habe ist das der teig in der mitte so hoch wird, dass der tortenboden dem mount everest gleicht..............

0

ich würde den teig nicht glatt streichen, sondern am rand hochlaufen lassen (form schräg halten, bis der teig rundrum gleichmässig hoch am rand verteilt ist - und die semmelbrösel sowie das fett am rand weglassen ! der sollte dann beim backen auch aussen höher werden - )

Gleichmäßig ein füllen den teig und beim Bisquit bei 200°c einschieben und bei fahlender hitze backen und den zug auf viel Glück wilhelms

Ein normaler Haushaltsbackofen hat in der Regel keinen Zug ;-))

Aber man könnte nach 10 Minuten einen schmalen Holzlöffel in die Backofentür klemmen um sie ein wenig offen zu halten.

0

Es kommt auf den Teig an. Bei Mürbeteig musst du die Form gut fetten, damit der Teig nicht am Rand haftet. Ich streue die Form zusätzlich mit Weckmehl aus. Biskuit wird durch Fett am Aufgehen behindert, da darfst du nur den Boden fetten oder du legst ihn noch besser mit Backpapier aus. Ich hab neulich meinen ersten Biskuit gebacken (mit gefettetem Boden und trockenen Seitenrändern) und das hat einwandfrei funktioniert.

also um ehrlich zu sein, weiß ich nicht genau welche sorte teig das ist.. peinlich :-) hab das rezept halt auch hier empfohlen bekommen...

0
@Susa87

Teig: 6 Eier 1/8 l Wasser 1/8 l Öl 250 g Zucker 200 g Mehl 1 P. Backpulver Ofen auf 200 °C vorheizen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Dotter, Öl, Wasser und Zucker lange schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver vermischen und in den Teig sieben. Zum Schluss den Eischnee unter heben. Den Ofen auf 180°C (Heißluft) runter schalten und den Kuchen auf der mittleren Schiene 35 – 40 Min. backen.

0
@Susa87

Das ist ein Rührteig. Bei einem Rührteig ist es normal dass er sich in der Mitte wölbt und manchmal sogar reisst. Stürz ihn nach dem Backen auf einen Rost und lass ihn umgedreht auskühlen, dann ebnet sich die Oberfläche wieder etwas ein. Du kannst dann auch die Unterseite als Oberfläche benutzen, wenn du eine ebene Dekoration verwenden willst.

0

???? .....pecudis sagt ich soll den rand stärker einfetten und draebbedaebb sagt ich soll denn rand gar nicht einfetten..... ?????

aaaahhhhhh.... was ist denn jetzt richtig???????????

gar nicht einfetten, denn der Teig "klettert" daran hoch und hält sich fest.

Ist der Rand gefettet, rutscht er runter.

Wrnn Du beide Varianten nicht so recht glaubst, schneid einfach aus Backpapier einen Streifen und leg den innen um den Rand.

0
@anonym09

Stimmt! Ich hab Konditorin gelernt, da wird einem sowas beigebracht ;-))

0

vllt ist die hitze im ofen nicht gleichmäßig genug. oder du musst das backpulver besser vermischen

also die hitze müsste eigentlich gleichmäßig verteilt sein, da ich den ofen auf umluft stelle. das backpulver ist auch gleichmäßig verteilt, da ich es (so wie es im rezept angegeben ist) erst mit dem mehl mische und dann während dem kneten durch ein sieb einrieseln lasse.

0

Liegt oft daran, daß der Boden gleich zu Anfang am Rand anklebt. Mehr Fett / mehr Brösel am Rand oder eine beschichtete Form, dann passiert das nicht.

Hallo,

ich hatte auch immer Schwierigkeiten mit Tortenboden. Ich habe x-Rezepte versucht und immer sind die Torten in sich hineingefallen. Das hat mich immer dermaßen aufgeregt.

In diesem Video könnt ihr schauen, wie hoch ein Tortenboden werden kann. Das Rezept kann ich aufs Herzen legen, es ist super toll. Ich mach die Tortenböden immer mit diesem Rezept, es ist einfach der Hammer!!!

Viel Spaß beim Ausprobieren :)

Versuchs mal hiermit:

Teig:

• 6 Eier

• 1/8 l Wasser

• 1/8 l Öl

• 250 g Zucker

• 200 g Mehl

• 1 P. Backpulver

• evtl. 2-3 EL Kakao

Ofen auf 200 °C vorheizen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Dotter, Öl, Wasser und Zucker schaumig schlagen. Mehl ( und evtl. Kakao) mit Backpulver vermischen und in den Teig sieben. Zum Schluss den Eischnee unter heben. Den Ofen auf 180°C (Heißluft) runter schalten und den Kuchen auf der mittleren Schiene 35 – 40 Min. backen.

Etwas mehr geht er in der Mitte auf, aber nicht sehr. Ich drehe ihn immer um und schneide ihn dann 1-2 mal durch.

LG hani99

Was möchtest Du wissen?