Wie wird der Schuldenbetrag gerechnet?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Pächter hat ein fristgerechten Vertrag und kann nicht mehr die Miete bezahlen! 

Was ist ein fristgerechter Vertrag? Meinst du befristet?

Die Schulden beginnen doch an dem Tag, wenn man nicht mehr die Miete zahlen kann.

Schulden hat man oder nicht. Die beginnen nicht...

Also wenn man schon ein Tag im Verzug ist!  Aber bis wann enden die? Bis zum Ende des Vertrags?

Ich kann nicht erkennen, worauf du hinauswillst. Das ist alles sehr wirr...

Grundsätzlich aber: Bei einem Mietvertrag sind die Zahlungstermine i.d.R. vertraglich festgelegt. Nach Ablauf dieses Tages befindet man sich mit der jeweiligen Rate in Verzug - mit allen Konsequenzen, welche sich aus §§286 ff. BGB ergeben.

Alle Raten, die erst in der Zukunft fällig werden, können dabei selbstverständlich noch nicht berücksichtigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Pächter muss bezahlen, bis man entweder den Vertrag beendet, oder neu verpachten/vermieten kann.

Wenn der also nciht mehr zahlen kann und unverzüglich räumt, dann kann der Verpächter natürlich weiter auf der Pacht bestehen, aber muss sich auch um "Schadensminderung" bemühen und das entsprechend neu zur Verpachtung anbieten. Ließe es sich nur billiger verpachten, dann haftet der alte Pächter aber auch für die Differenz bis zum normalen Vertragsende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis zum Ende des Vertrages, oder einer vorzeitigen rechtskräftigen Kündigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zinsen werden bis zur Begleichung der Schuld berechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?