Wie wird der Preis einer Weinflasche in deutschen Restaurants üblicherweise kalkuliert?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

So funktioniert das nicht, da gibt es auch keine feste Regel. Jeder Gastwirt hat andere Kosten für sein Geschäft und muss mit der Marge seine Kosten decken und Gewinn erwirtschaften. Es gilt einen Kompromiss zu finden zwischen dem maximalem Gewinn und dem, was die Gäste bezahlen können und wollen.

richtig es gibt keine Regel. Außerdem weißt du weder wie hoch der wirkliche Einkaufspreis ist (der kann niederiger sein, aber auch höher als der Ladenpreis) und wenn man alle Getränke vergleicht ist der Preis nie nur 100% Aufschlag, ob das Mineralwasser ist Glas 1.80 € (0.2 L)? (Einkaufspreis 0.1-1.5 Eur / 0.7 L), 0,2 l Coca Cola 2 Euro? (EK 1.20 / L)...........es gibt auch wesentlich teuere Preise für die gleiche Ware...

0

Wenn es kein "offener Hauswein" ist, ist der Wein im Restaurant in der Regel von hervorragender Qualität und im Einzelhandel so nicht zu bekommen. Die Bereitstellung des drum und dran, vom Weinglas über den Kellner, bis hin zur Entsorgung des Leerguts erfordert seinen Tribut, der meistens nicht gesehen wird bei diesen "sogenannten Nachkalkulationen" von Gästen. Eine Flasche Wein im Restaurant zu trinken ist nicht etwa Durst löschen, das ist ein Stück Kultur live erleben. Wer fragt denn nach der Grundlage eines Fußballtickets bei einer Bundesligaveranstaltung? Da werden locker mal 30-60 Euronen hingeblättert...und da ist es ja noch offensichtlicher, denn es sind vielmehr Konsumenten die verzehren...

Nächste interessante Frage

Prüfungsweine zu welchem fleisch bzw. speisen und warum?

Also ich habe das immer so gesehen: ein Glas Wein kostet beispielsweise 3 Euro, eine Flasche von diesem Wein ein bisserl weniger als die Anzahl von zu bestellenden Gläsern dieses Weines (bei 1 L Wein = 4 Glas 0,25 l Wein = 4 x 3 € = 12 €). Womit die Flasche dann bei 10-11 Euro liegt, wenn ích sie bestelle.

Genau so werden die Weinpreise kalkuliert!

0

Was möchtest Du wissen?