Wie wird das, wenn ich ausziehe, werde ich mich sehr allein fühlen, sollte ich mir Vlt ein Haustier holen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hmm iwas in Richtung Nager vllt, aber das meiste was in der Größe über Ratten geht kann man in der Wohnung eigentlich nicht Artgerecht halten auch wenn man es wenn man da ist rauslässt.
Aquarien- und Terrarientiere mögen zwar gut aussehen aber man kann eig mit den wenigsten was anderes anfangen als sie anzugucken und viel braucht eigentlich auch mehr Platz als man ihm bieten kann.

Ich würde ja Ratten nehmen, n anständiger Etagenkäfig bietet genug Platz wenn du sie abundzu rauslässt.
Du musst seltener den Biomüll rausbringen denn du kannst viele Küchenreste an sie verfüttern wenn sie noch gut sind und wenn du nicht da bist können sie sich prima miteinander beschäftigen.
Außerdem sind sie interessante, neugierige, freundliche, intelligente und wenn sie dich mögen auch kuschlige Tiere, haben aber auch meist Persönlichkeit und wollen abundzu ihren Willen durchsetzen, aber wenn du respektvoll mit ihnen umgehst ist das höchstens mal ein "lass mich jetzt" Zwicken.
Leider sind die armen als Ungeziefer verschrien und absolut missverstanden, weiß nicht ob du sie nicht wie viele andere eklig findest.

010102 22.02.2016, 21:03

Ich hatte selbst mal Ratten, super tolle Tiere !! das wäre wirklich eine Überlegung wert :)

0
Nijori 22.02.2016, 21:29
@010102

Juu der einzige Nachteil an Ratten ist immer die relativ kurze Lebenszeit :(

0

Also ein Hund sollte es dann nicht werden, da man sie länger als 3-4 Stunde nicht allein lassen sollte.

Eine vernünftige Alternative ist auch schwer zu benennen, da doch jedes Tier irgendwie Ansprache/Beschäftigung braucht, also zumindest die, die man auch streicheln und knuddeln kann.

Wart doch erst mal ab: Vielleicht kommt´s auch ganz anders oder du nimmst evtl. jemanden den du gut kennst und leiden kannst als WG-Mitbewohner auf?

Wenn du den ganzen Tag nicht da bist, kannst du nur Tiere halten, die außer bei Futter und Sauberkeit nicht auf dich angewiesen sind. Daß ein Hund flach fällt, weißt du selbst. Sogar zwei Katzen dürfte es da recht schnell langweilig werden.

Blieben Kleintiere in Gehegen/ Terrarien. Die Frage ist, ob das wirklich das ist, was du suchst. Die kommen nicht zum Kuscheln, machen unter Umständen die Biege, wenn du zu ihnen kommen willst. Sie sind eben emotional nicht auf dich angewiesen. Wären sie das, wären sie nichts für dich.

Auf www.diebrain.de kannst du dich über die Bedürfnisse vieler Kleintiere informieren. Für alles, was man in Volieren, Terrarien oder Aquarien packen kann, gibt es ebenfalls genug Seiten im www.


Wie ist es denn platzmäßig? 

Wenn genug da ist was hälst du von Ziervögeln, so was wie zebrafinken? 

Natürlich sollte man die nun nicht in so nen standart Minni Käfig stecken, daher die Sache mit dem Platz für einen großen Käfig. 

Naja ein Hund ist absolut nichts, Katzen nur bedingt( wenn sie alleine raus und rein können und du nicht in einer Stadt wohnst. Hasen lieben es zu Butteln und draußen zu sein, zudem brauchen sie ein großes Gehege. Ein Kasten den man für Wohnung und Außenbereich kaufen kann ist nicht Artgerecht. Und alle anderen Tiere die in Kräftigen und Terrarien gehalten werde, sind auch nicht Artgerecht gehalten. Am besten fragst du im nächsten Tierheim nach, ob du nach der Arbeit aushelfen kannst, gassi gehen oder so etwas in der Art. Naja ansonsten mach was mit Freunden.

Hallo, warum bleibst du in der Wohnung? Vielleicht ist es auch für dich an der Zeit einen Neuanfang zu wagen.

Als Haustier kommen zB kleine Schwarm Vögel in Frage. Bei denen ist immer etwas los.

Schaff dir Madagaskar-Fauchschaben an. Die sind immer freundlich, gut gelaunt, gut zu beobachten. Man hält sie in sozialen Gruppen.

Sie stinken nicht, beißen nicht und wenn sie aus dem Terrarium entkommen, sterben sie unter unseren klimatischen Bedingungen.

Es sind hochinteressante Tiere, die  man super beobachten kann, und sie lassen sich auch gerne auf eine warme Hand nehmen. Wenn man sie ärgert, zischen sie.

010102 22.02.2016, 18:53

Oh Gott :(

1
wolfram0815 22.02.2016, 19:02

Und ich mühe mich mit 2 Katzen ab!

Ansonsten beste Antwort. Und meinen Respekt hast auch, denn ich habe, ehrlich gesagt, die Frage gar nicht richtig verstanden.

1

warum suchs du dir nicht menschliche gesellscahft zum beipiel einen WG genossen?

tiere sind nur ein mangelhafter ersatz, fuer menschen...

und hunde/katze etc sind auch nicht geeignet bei deinen arbiteszeiten..

vielleicht kannst du  dir auch ein ausserhaeusliches haooby suchen. wenn ich enue an einem wohnort bin nheme ich schnell kontakt zu einer thai chie gruppe auf, gehe in eine chor oder besuche einen malkurs..

Vielleicht wären Kaninchen etwas für dich jedoch nur wenn du sie artgerecht hälst: Mindestens 2m2 pro Tier (mit viel Wohnungsauslauf,sonst mehr)und mindestens 2 Kaninchen und artgerecht ernähren d.h. kein handelsübliches Trockenfutter (gegen getrocknete Karotten oder Kräuter Gräser etc. ist jedoch nichts einzuwänden ). Und kein Hochnehmen oder ZWANGSkuscheln
Aber dann sind sie tolle und interesante Tiere. Es macht freude ihnen beim putzen zu zusehen,man kann ihnen Tricks beibringen (Kaninhop auch aber ohne Leine und nur zuhause Kaninchen sind teritorial!).Manche Kaninchen schmusen auch gerne jedoch immer auf dem Boden aber wenn nicht sollte man das akzeptieren. Meine zum Beispiel mögen es nicht zu kuscheln lieeeeben es aber mit Leckerlies Tricks beigebracht zu kommen. Es ist auch total süß meine freuen sich immer wenn ich komme und gehen ans Gehege Gitter um Hallo zu sagen oder ein Leckerlie zu bekommen xD.

Ein Tier kommt für Dich nicht in Frage.Du hast keine Zeit um Dich darum zu kümmern.

Du kannst Dir anders Leben in die Wohnung holen. Lade so oft wie möglich Leute ein. Kocht gemeinsam, macht Spiele- oder Filmabende gemeinsam.

Was möchtest Du wissen?