Wie wird das mit der Vereinsgründung geregelt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du darfst nicht zwei verschiedene Dinge durcheinanderwerfen.

Zunächst ist die Gründungsversammlung nötig. Dort müssen mindestens 7 Mitglieder anwesend sein und in der Teilnehmerliste unterschreiben. Außerdem muss in der Versammlung beschlossen werden, den Verein zu gründen, es muss ein Vorstand gewählt werden und eine Satzung beschlossen werden. Ende des ersten Teils.

Nun muss der gewählte Vorstand (der nach §26 BGB vertretungsberechtigt ist) den Verein beim Amtsgericht anmelden. Dazu ist die Beglaubigung der Unterschrift dieser Personen notwendig. Und nicht der Unterschriften sämtlicher Gründungsmitglieder. Selbstverständlich ist dazu auch das Protokoll und die Teilnehmerliste der Gründungsversammlung einzureichen.

Falls es um einen Sportverein geht, gibt es hierzu nützliche Tipps vom Landessportbund, zum Beispiel hier:

http://www.lsbh-vereinsberater.de/vereinsmanagement/vereinsgruendung/einen-sportverein-gruenden/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TomatenHero2
31.10.2016, 12:05

Wie ist das mit der Gründungsversammlung. Kann diese auch digital abgehalten werden oder muss diese zwingend beisammen gehalten werden? - Digital im Sinne von digitalen Telekommunikationsmöglichkeiten.

0

Der Notar muss die Unterschriften der Gründungsmitglieder beglaubigen. Dazu ist es notwendig, dass sie sich in seinen Räumen ausweisen und eine Unterschrift leisten. Das muss nicht immer zur gleichen Zeit sein, denn einen Termin zu finden, den der Notar und alle Gründer passend finden, ist sicher unmöglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeterSchu
31.10.2016, 00:48

"Der Notar muss die Unterschriften der Gründungsmitglieder beglaubigen."

Nein, nur die Unterschriften des Vorstands nach §26 BGB.

0

Es müssen nicht die mindestens sieben Gründungsmitglieder vorm Notar erscheinen, sondern nur der Geschäftsführende Vorstand.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TomatenHero2
30.10.2016, 13:51

Gibt es dafür ein Beweis/Regelung,was das bestätigt ?

0
Kommentar von TomatenHero2
30.10.2016, 13:57

Ja nur das Gesetz verwirrt mich eben diesbezüglich: §56 BGB "Die Eintragung soll nur erfolgen, wenn die Zahl der Mitglieder mindestens sieben beträgt."
und das hier : §59 III BGB "Die Satzung soll von mindestens sieben Mitgliedern unterzeichnet sein und die Angabe des Tages der Errichtung enthalten."
Also müssen diese mind. 7 Gründungsmitglied (die wir haben) mitkommen und vor dem Notar unterzeichnen oder reicht es,wenn die 3 Gründungsväter daherkommen ?

0

Was möchtest Du wissen?