wie wird das kindergeld auf den unterhalt angerechnet?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

unterhalt ist unterhalt und kindergeld ist kindergeld^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Hälfte des Kindergelds wird angerechnet, die kann der Kindsvater beim Unterhalt abziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird selbstverständlich angerechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die stehen Dir normalerweise zu. Das Kindergeld wird beim Zahlenden, also hier dem Vater, beim Kinderfreibetrag angerechnet. Er bekommt für jedes Kind 0,5 Kinderfreibetrag und hat somit etwas weniger Steuern zu zahlen, wie die Mutter auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beispiel: Mir stehen 383 € Unterhalt zu. Davon werden vom KG die Hälfte , also 92€ abgezogen und der Kindsvater zahlt monatlich 292 € Unterhalt fürs Kind. Wieviel er in deinem Fall zahlen muss hängt von seinem Einkommen ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du das Kindergeld beziehst, kann Dein Mann vom Tabellenwert das halbe Kindergeld abziehen.

Es ist dann so, als würde jeder von Euch das halbe Kindergeld bekommen und er den vollen Satz zahlen.

Warum nicht Erziehenden das halbe Kindergeld zusteht, weiß ich allerdings auch nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jakker
21.06.2010, 08:15

Weil er die Geldleistung bringt.

0
Kommentar von smartie170883
21.06.2010, 08:15

na er ist nicht mein mann und wir leben ja auch getrennt und er ist neu verheiratet..

0
Kommentar von delyla
21.06.2010, 08:16

Also gut, dann nennen wir ihn Kindsvater. Die Regeln bleiben die gleichen.

0

Was möchtest Du wissen?