Wie wird da mit einer Allergie gehandhabt?

5 Antworten

Du hast ja sicher noch das Narkosevorgespräch oder?

Wenn ja, dann spreche deine Allergie bzw. Erfahrungen mit vorangegangenen Anästhesie dort an. Das wird dann bei der Auswahl der Narkoseform und des entsprechenden -mittels berücksichtigt.

Ich weiß ja nicht wie lange deine letzten Narkosen her sind, aber mittlerweile ist es so, das man etwas gegen Übelkeit und Erbrechen gespritzt bekommen kann, wenn man hierzu neigt und es bei der Anästhesie-Aufklärung oder im Vorfeld in dem Fragebogen angibt.

Als ich letztes Jahr operiert wurde, habe ich vor Narkoseleineitung ein entsprechendes Mittel zur Vermeidung von Übelkeit und Erbrechen gespritzt bekommen.

Gruß und alles Gute für deine bevorstehende OP!

Vielen Dank, meine letzte op war vor 3 Monaten. Ich bekam auch intravenös was gegen die Übelkeit und auch ein anti allergikum. Es wurde jegliche Verfahren getestet sei es lokal, voll oder Spinat aber bei jeden der drei ging es los

0

Auf die Narkose selber reagierst du nicht allergisch. Du scheinst Narkosen jeglicher Art entweder nicht zuvertragen oder - wenn immer das gleiche Mittel benutzt wurde - reagierst auf das Medikament allergisch, was deine Symptome nachzieht.

Sprich das in dem Vorgespräch unbedingt an!

Ich weiss das heisst PONV Syndrom aber die letzte vergleichen Du Es mit einerallergischen Reaktion deswegen. Bei jeder Operation die gemacht würde haben die immer ein anderes Narkose Mittel genutzt und auxhcimmer andere Verfahren aber jegliche dieser verträgt mein Körper null.

0

Normalerweise wird diese OP in Lokalanästhesie gemacht. Du hast doch sicher noch ein Vorgespräch mit dem Anästhesisten. Da kannst du alles fragen. Alles Gute!

Viele Patienten tolerieren die Blutsperre nicht! Deshalb wird oft doch die Vollnarkose gewählt.

0
@iQhaenschenkl

Eine Lokalanästhesie ist eine örtliche Betäubung. Die Narkose in Blutleere nennt man Plexusanästhesie.

0
@Heinemann208

Na, bei der Lokalanästhesie nach Bier wird unter zur Hilfenahme einer Doppel-Manschette eine vorübergehende Blutleere herbeigeführt. Bei der Plexusanästhesie wird eine Leitung gespritzt. Sind zwei verschiedene Wege zum gleichen Ziel!

0
@iQhaenschenkl

Mir ist nur bekannt,daß eine LA einen Teil des Körpers betäubt,z.b mittels Injektion von Scandicain.Dadurch entsteht m.E. keine Blutleere,im Gegensatz zu der axillaren Plexusblockade. Diese wäre doch bei dem Fragesteller eventuell angbracht.,natürlich liegt die Entscheidung beim Anästhesisten.

0

Danke sehr aber uch reagiere auf lokalanästhesieso wie auf vollnarkose extrem allergisch

0

Was möchtest Du wissen?