Wie wird Blut getestet bei Herzinfarkt Gefahr?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

bevor überhaupt Tests gemacht werden, wird eine Anamnese durchgeführt, wo Du deine Symptome schilderst - was entweder den Infarktverdacht erhärten oder verringern kann.

Ein EKG selbst kann nur anzeigen, ob bereits ein Infarkt stattgefunden hat - wobei auch hier keine 100-prozentige Sicherheit besteht, nicht jeder Infarkt führt zu EKG-Veränderungen.

Ein sicheres Anzeichen für einen Infarkt mit Schädigung des Herzmuskelgewebes ist der Anstieg von kardialen Troponin, aber auch erst nach dem Infarkt.

Vorher gibt es eigentlich nur die Abschätzung anhand von Riskofaktoren:

  • Bewegungsmangel
  • Übergewicht
  • Alter
  • Nikotinabusus
  • Bluthochdruck
  • positive Familienanamnese für Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • bei den Blutwerten vor allem Gesamt- und LDL-Cholesterin, aber z.B. Blutzuckerbestimmung (Diabetes?)

Viele Hausärzte verwenden den so genannten "Arriba-Rechner", um das Herzinfarkt- und Schlaganfall-Risiko zu berechnen.

LG

Ein Anstieg von Troponin T/I ist ein sicherer Infarktnachweis. Eine weitere wichtige Diagnostik ist das Ableiten eines EKG, daran lässt sich ein Infarkt aber nicht immer eindeutig erkennen oder ausschließen, da es auch Infarkte ohne ST- Strecken Hebungen gibt (NSTEMI).

und wie wird das risiko getestet oder besser gesagt die adern ob etwas verstopfen kann?

0

Bei Bluttests kann man auf veeschiedene Sachen testen. Anteile von bestimmten Stoffen im Blut deuten auf verschiedene Ursachen hin. Bluttest sind nicht in allen Fällen 100% sicher, was das Ergebnis angeht, geben fast immer aber gewisse Indizien.

Danke, Wenn nicht zu 100% wie sicher ist es denn dann prozentual. ich war beim Notdienst und ich wurde wenig später entlassen weil das EKG (20 Sekunden) ok war und ein Bluttest auch ok war.

0

...Je nachdem, "was" man untersucht, werden verschiedene "Parameter" oder "Werte" im Blut bestimmt.

...Bei einem entzündlichen Prozess im Körper treten bspw. oft ein erhöhter CRP und und eine Änderung der Anzahl der weissen Blutkörperchen auf. Sie ist häufig erhöht, in manchen Fällen aber auch erniedrigt.

Bei einem Herzinfarkt werden im Blut die sog. "Herzenzyme" bestimmt.

Weitere Infos hier:

https://www.netdoktor.de/laborwerte/herzenzyme/

....Die "Sicherheit" ist, wie hier schon mal gesagt, nicht unbedingt 100%ig - trotzdem sprechen sie für Mediziner eine deutliche Sprache. Wie sicher das aber "prozentual" letztendlich ist, kann ich Ihnen auch nicht sagen.

...So kann ein erhöhter CRP (wie bei Entzündungen) z. B. auch für ein tumoröses Geschehen sprechen. Beim Herzinfarkt "bestimmte veränderte Werte" auch für andere (ebenfalls das Herz betreffende) Erkrankungen.

0

und wie wird das risiko getestet oder besser gesagt die adern ob etwas verstopfen kann?

0

Der Bluttest bei Verdacht auf Herzinfarkt ist zu 100 Prozent sicher. Auch beim Ableiten des EKG's wird ein Infarkt erkannt.

Das ist so nicht ganz richtig...

1
@LDV2012

LDV2012, wie stimmt es dann? Wäre nett, wenn du das dazu schreiben würdest. Ich lern gerne was dazu.

0

und wie wird das risiko getestet oder besser gesagt die adern ob etwas verstopfen kann?

0
@Muesli88

Die Halsschlagader wird zB mit Ultraschall untersucht. Ob Herzkranzgefaese verengt sind, kann mit einem Belastungs- EKG getestet werden. Ein Verschluss per Herzkatheder- Untersuchung. 

Der Bluttest ist erst nach 5-6 Stunden aussagekraeftig, dann aber sicher.

0

Was möchtest Du wissen?