Wie wird Bionade hergestellt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Gärung: Aus Malzzucker wird Gluconsäure

Heute ist bei der Herstellung der Bionade zu Beginn alles wie beim Bierbrauen auch: Geschrotetes Malz und Wasser werden zum Köcheln gebracht. Die enthaltenen Enzyme verarbeiten dabei die Stärke zu Malzzucker. Die entstandene süße Flüssigkeit wird dann in Gärtanks gepumpt. Hier wird sie mit den speziell gezüchteten Bakterien versetzt, und der Gärvorgang kann beginnen. Aus dem Zucker im Malz entsteht aber kein Alkohol, sondern Gluconsäure. Diese Fruchtsäure ist mitverantwortlich für den besonderen Geschmack der Bionade, außerdem trägt sie zur Konservierung bei. Es handelt sich um eine vergleichsweise milde Säure, die die Zähne nicht aggressiv angreift. Weil sie die Süßkraft von Zucker verstärkt, muss man davon weniger verwenden. Die Salze der Gluconsäure werden vom Körper sehr gut aufgenommen.

mehr hier: http://www.wdr.de/tv/service/essentrinken/inhalt/20051216/b_5.phtml

2000jf 22.11.2015, 18:49

Wird die Maltose zwischendurch zu Glucose oder direkt zu Gluconsäure 

0

Was möchtest Du wissen?