Wie wird beim Zahnarzt ein zahn gezogen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Möchtest Du das wirklich wissen?

Viele meiner Patienten sind froh, wenn sie mit den Details nicht behelligt werden.

Also gut:

Zum Einsatz kommt nach der üblichen Anästhesie noch eine weitere Anästhesie, mit der man direkt um den Zahn herum spritzt ( in den sog. PA Spalt).

Dann werden die Sharpeyschen Fasern mit einer Sonde drchtrennt, damit der Zahn nicht noch ein Stückchen Zahnfleisch mitreißt, wenn er raus kommt.

Dann wird der Zahn luxiert mit einem Bein'schen Hebel . Der sieht in etwa aus wie ein Schraubenzieher, nur scharf und gebogen an der Spitze. Der Zahn lockert sich jetzt in seinem knöchernen Zahnfach schon.

Den letzten Schritt nimmt man mit einer speziell für diesen Zahn konstruierten Extraktionszange vor. Auch dabei wird nicht wirklich "gezogen", sondern eher geschaukelt, das heißt in der Fachsprache luxiert.

Zum Schluß werden eventuell vorhandene entzündliche Gewebe wie Zysten o.ä. entfernt, Tupfer drauf und fertig.

Kommentar von 99ok99
11.03.2016, 16:46

Vielen Dank! ja ,ich muss eine sogenannte praktikumsmappe machen in der ich 2 Tagesberichte schreiben muss .Nun leider habe ich beim Praktikum nicht viel etwas mitbekommen da ich 1 1/2 von 2 Wochen krank War und nachfragen kann ich nicht denn der Arzt ist zurzeit verreist.Könnte ich sie fragen wie eine Wurzelbehandlung durchgeführt wird? Ich Bitte um Antwort Danke im Vorraus MfG

0
Kommentar von 99ok99
11.03.2016, 17:03

Dankeschön :)

1

Ich bin kein Experte aber Betroffener :)

Zuerst bekommst du eine Spritze im Zahnfleisch wo du Druck verspürst, danach nimmt er eine kleine Zange und zieht ihn raus aber keine Angst man merkt es kaum es fühlt sich an als ob man einmal den Zahn leicht mit den Finger nach Links und Rechts bewegt und merkt noch nicht mal ob es anfing oder nicht :-)

Also wenn der Zahn schon echt wacklig ist dann nimmt er eine Zange(eine kleine natürlich) speziell für Zähne ziehen.. Wenn er fest ist und raus ist und du keine schmerzen Allgemein willst spritzt er die eine Betäubung und zieht ihn dir dann mit der Zange.

was hälst du davon, selbst mal im Internet zu suchen? Ich habe sehr anschauliche Seiten gefunden

Weisheitszahn:

  1. Betäubende Spritze ins Zahnfleisch
  2. Aufschneiden des Zahnfleisch um den Zahn herum
  3. Den Zahn stückweise nach innen durchbrechen, bis man einen Punkt erreicht wo die Wurzel keinen richtigen halt mehr hat.
  4. Die Wurzel an einem Stück rausziehen
  5. Nach Überresten oder abgebrochenen Stücken im Loch suchen.
  6. Abtupfen, Oberflächlich reinigen (!Sauger darf nicht ins Loch!)
  7. Zahnfleisch um das Loch zusammennähen
  8. Wattebäuschchen mit Desinfektionsmittel auf die zugenähte Wunde legen.
  9. ca 30 - 60 Minuten darauf beissen
  10. Fertig
Kommentar von authumbla
11.03.2016, 16:45

Punkt 3 ist ein bißchen missverständlich, es wird nicht der Zahn durchgebrochen.

Das Zunähen fällt in 90% aller Fälle weg.

0

Was möchtest Du wissen?