Wie wird aus Vergangenheit Geschichte?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im wissenschaftlichen Kontext durch die Deutung des Historikers:

"Als konstruierte Repräsentation sind Vergangenheit und Geschichte nichts
anderes als das Ergebnis symbolischer, kommunikativer bzw. diskursiver Handlungen. Sie gehen aus einer dynamischen soziokulturellen Praxis hervor und sind Deutungs- bzw. Interpretationskonstrukte im Sinne eines ephemeren oder aber eines protokollierten, z. B. textuell fixierten und in diesem Sinne objektivierten, Ergebnisses dieser Praxis. „Geschichte“ in diesem Sinn ist niemals eine bloße Reproduktion vergangenen Geschehens im Zeichen einer abbildtheoretischen Epistemologie und eines korrespondenztheoretischen Wahrheitsmodells. Historische Zeitkonstruktionen sind komplexe kreative Handlungen
.“ (Kölbl /Straub, Geschichtsbewusstsein, S. 79)

Aber Geschichte impliziert noch etwas Weiteres:

"Denn Geschichte ist etwas anderes als Vergangenheit: Sie ist der immerwährende  Dialog der Lebenden mit den Toten." (Marc Bloch)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Automatisch! Alles, was Vergangenheit ist, ist Geschichte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geschichte wird durch Krieg gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch Relevanz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?