Wie wird ADHS kombiniert mit einer Angststörung (generalisiert) medikamentös behandelt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Deine Annahme ist falsch.

Bei Menschen mit AD(H)S wirkt Methylphenidat nicht wie bei Menschen ohne den Gendefekt.

Concerta oder Medikinet verstärken die Angst nicht sondern vermindern sie eher weil sich die Betroffenen durch das beheben der Symptome vom Gendefekt in der Öffentlichkeit besser zurechtfinden und nicht mehr negativ durch ^^ungewöhnliche^^ Aussagen oder Taten auffallen.

Ich halte es für gut möglich das die Angststörung von ganz alleine verschwindet wenn das AD(H)S durch das Medikament ausgeschaltet wird.

Da es sich bei AD(H)S um eine Genetisch vererbte Krankheit handelt ist jegliche Psychologische Behandlung kontraindiziert und wissenschaftlich überholt. Von Ärzten die den alten Ansatz noch verfolgen sollte man abstand nehmen.

Grüße

Hallo henrik , Ich habe auch adhs und angstzustande Mein psychiater sagte das das meist BEIDES von dem adhs ausgelöst wird und bekomme deswegen Retalin und medecenet

Was möchtest Du wissen?