Wie wird Alkohol im Körper abgebaut und was heist es wenn Essigsäure "aktiviert" wird?

4 Antworten

Zum Abbau von Ethanol kann ich mich nur an die Antwort von Daniel993 anschließend.

Zum zweiten Teil deiner Frage: Aktivierte Essigsäure (Acetyl-CoA) ist die Verbindung zwischen dem Coenyzm A und Acetat (=Essigsäure). Acetat entsteht beim Abbau von Zucker (Glykolyse) und von Fettsäuren (Beta-Oxidation). Dabei handelt es sich banal gesagt lediglich um Bruchstücke des Zuckers und Fetts, um aus den Nährstoffen Energie bereitzustellen.

Die Bindung des Coenzyms A, bringt das Abbauprodukt in einer "weiterverarbeitbare" Form, sodass der Stoffwechsel (speziell der Citratzyklus in Mitochondrien) fortgesetzt werden kann.

LG

Ethanol, der Trinkalkohol, wird vom Enzym Alcoholdehydrogenase in der Leber zu Ethanal oxidiert. Dieser wird zur Ethansäure, also zu Essig, mit dem Enzym Aldehyddehydrogenase oxidiert. Deswegen liegt man am nächsten Morgen "in sauer", man hat also einen Kater. Nach einiger Zeit wird der Essig zu Kohlenstoffdioxid umgewandelt.

Alkohol wird durch die Leber entgiftet. Aber zu viel davon kann dazuführen das die Lunge dann die Gifte anlegt, was zu Krebs führen kann und anderen Problemen

Was möchtest Du wissen?