Wie wichtig ist euch ein Führerschein und ein Auto kommt ihr so auch klar?

12 Antworten

Also einen Autoführerschein zu haben sehe ich als sehr wichtig, so einige Berufe und Arbeitgeber verlangen den als Vorraussetzung.

Auch wenn man in der Stadt wohnt und das Netz genügend ausgebaut ist, ist ein Führerschein praktisch ein muss.

Ein eigenes Auto zu haben hingegen nicht unbedingt, zwar möchte wohl kaum Jemand der jemals ein eigenes Auto hatte wieder darauf verzichten, aber wer es nicht kennt Eines zu haben weiss nicht Was er daran hätte und würde es daher auch nicht missen (zumal man in einer Stadt gern Parkprobleme hat).

Für mich wäre es recht schwierig mit Öffentlichen zu fahren, meine Arbeitsstätte liegt im Nachbarort aber ich müsste über 1h fahren, umsteigen und hätte Kosten bei denen selbst der sehr zum eigenen Vorteil rechnende Sparrechner des hiesigen Verkehrsbunds ausrechnet dass das eigene Auto billiger käme.

Meine Frau kommt manchmal auf die Idee zur nächsten Großstadt zu fahren und obwohl eine Schnellbahn-Direktverbindung herrscht und sie Schwierigkeiten mit Parkhäusern hat nimmt sie lieber das Auto. Sie meint den Gestank der verschwitzten Menschen in der Bahn hält sie nicht aus und den Schwachsinn den sie von sich geben schon gar nicht.

Für mich ist es sehr wichtig einen Führerschein und ein eigenes Auto zu haben, da ich auf dem Dorf lebe und nachts zu meiner Ausbildung muss ( Bäcker).

In einem Dorf, in dem 3 Mal am Tag der Bus in die nächstgelegene Schule fährt, der nächste Regionalbus mindestens 40 Minuten entfernt seine Haltestelle hat und die Busfahrer gerne den Ort in dem ich lebe auslassen ist es für mich sehr wichtig selber mobil sein zu dürfen.

  1. Der Ausbildungsbetrieb ist 7 Kilometer entfernt
  2. Die Berufsschule liegt 20 Kilometer entfernt
  3. Das nächste Kino liegt auch mindestens 15 bis 20 km entfernt
  4. Wenn man einkaufen muss, muss man nicht alles 5 Kilometer nachhause schleppen

Desweiterem ist es gerade in den sehr heißen Sommermonaten oder in den sehr eisigen Wintermonaten von Vorteil, wenn man nicht stundenlang auf den nächsten Bus warten muss.

Na klar. Mit einer Schülerjahreskarte würde ich enorm viel Geld sparen und währe trotzdem im gesamten Verkehrsverbund unterwegs, aber was nützt mir das wenn der Bus wochenends gar nicht und unter der Woche unr von 6 bis 18 Uhr mit einer mittaglichen Ruhezeit von einigen Stunden fährt.

Mein Auto und ich wird uns so schnell nichts trennen können.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich habe zwar nur knapp 10km zur Arbeit, benutze aber trotzdem ein Auto dafür. Der Grund dafür liegt in der schlechten Verbindung der öffentlichen, ich müsste da 1h eher los um pünktlich auf Arbeit zu sein da ich einmal durch die ganze Stadt fahren müsste, mit dem Auto brauche ich etwa 15 Minuten. Ich könnte auch mit einem Roller fahren, im Winter bei schlechten Straßenbedingungen hätte ich da aber durchaus meine Probleme, besonders morgens um 5 Uhr.

Privat brauche ich das Auto auch öfters, es wäre zwar Möglich das auch mit den öffentlichen zu erledigen, das Auto ist aber deutlich Komfortabler. Ich wohne in keiner Großstadt wie München oder Berlin, darum habe ich die Probleme mit dem Auto nicht welche man hätte würde ich in einer solchen Innenstadt wohnen.

Mir persönlich ist der Führerschein wichtig, selbst wenn ich keinen bräuchte hätte ich einen gemacht da man nie weis ob man ihn vielleicht in Zukunft mal brauchen kann. Der FS ist etwas das macht man einmal und hat ihn sein ganzes Leben (oder bis er endgültig eingezogen wird), deshalb sehe ich den FS als einmalige Investition an. Lieber haben und nicht brauchen als brauchen und nicht haben. 

Ich fahre im Jahr etwa 15.000km, das ist an sich nicht viel aber wenn ich das mit den öffentlichen Fahren müsste würde das viel Zeit in Anspruch nehmen die ich anderweitig verwenden kann. Das Auto ist in meinem Fall keine absolute Notwendigkeit, vielmehr betrachte ich es als Komfort.

In einer Stadt wo alles gut vernetzt ist mit bus und bahn kommt man sicherlich ganz gut ohne Auto aus. Ich persönlich möchte aber mein auto nicht mehr missen müssen. Gibt mir eine Art von Freiheit, ich muss mich an keine zeiten halten und kann einfach drauf los fahren wenn ich mal nen Ausflug machen möchte spontan, oder zb an einen schönen See der abgelegen aufm Land liegt usw. ☺️

Finde ich schon wichtig, den "präventiv" zu machen. Es kommen immer schnell Situationen bei denen man auf ein Auto angewiesen ist. Zb plötzliches Stellenangebot, das du nur mit Auto erreichen kannst. Und den Führerschein kann man ja nicht in einer Woche machen. Deshalb kann ich den empfehlen!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Hat dir meine Antwort gefallen? Gib mir ein Danke ;-)

Was möchtest Du wissen?