Wie wichtig ist es sich morgens nach dem Aufstehen zu strecken?

2 Antworten

Während des Schlafs wurde die Muskulatur nicht gebraucht, ist also relativ verkürzt und schlechter durchblutet. Also ein Zustand der keine großen Belastungen erlaubt. Durch das Dehnen und Strecken wird dir Muskulatur mobilisiert und vorgedehnt und natürlich auch besser durchblutet. Dass dies ein ganz natürlicher Vorgang ist, sehen wir täglich am Beispiel von Katzen, welche sich nach ihrem Schläfchen auch erstmal ordentlich Strecken, bevor sie losziehen.

Das müßte bedeuten, wenn man zwischendurch aufsteht, daß das dann nicht so ist.

Oder wenn man sich viel herumwälzt.

Andersherum: Wenn der Streckdrang da ist (manchmal fehlt er ja), hat man ziemlich still gelegen.

Oder?

0

Ich hab mal gehört, dass jedes Mal strecken eine gewisse Portion Schlaf ersetzt. Leider kann ich nicht mehr genau sagen, wie viele Minuten Schlaf das ersetzt, aber es soll sehr gut sein, wenn man sich morgens streckt!

Was möchtest Du wissen?