Wie wichtig ist es, dass man viele Fremdsprachen kann?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Französisch weitermachen 66%
Französisch abwählen 33%

17 Antworten

Liebe Micky,

ich werde mich nicht eindeutig platzieren, da es Argumente gibt, die für und gegen das Weitermachen für Französisch sprechen.

Zuerst ist englisch weitaus häufiger gesprochen als Französisch, Spanisch ebenso. Diese beiden Sprachen sind also diese beiden, mit denen du am besten mit anderen Leuten kommunizieren kannst.

Da du ja im schulischen Bereich nicht wirklich Probleme zu haben scheinst, denke ich, dass Französisch jetzt eine nicht allzu große Last darstellt. Ich lerne Englisch, Altgriechisch, Latein und Französisch. Wenn man nicht so klug ist wie du, tut man sich irgendwann echt schwer damit, da ich zur Zeit 17 Unterrichtsfächer habe...

Deine Kurse sind - wenn ich das richtig in Erinnerung habe - schon gewählt. Ich würde versuchen, Französisch im GK weiter zu machen. Noch eine Eins mehr, mit der du deinen Schnitt heben könntest, wenn alles glatt läuft.

Allerdings kann es passieren, dass du in der Oberstufe abrutschst. Ich habe häufig gehört, dass Einser-Schüler schlechter geworden sind, da das Anforderungsniveau steigt. Ich mache mir bei dir allerdings so gut wie keine Sorgen.

Tatsache ist auch, dass du Französisch für deinen späteren Beruf so gut wie gar nicht brauchen wirst. Falls dein Berufswunsch so erhalten bleiben sollte, dann wirst du Französisch nicht benötigen. Allerdings ist es schön, eine dennoch wichtige Sprache wie Französisch zu beherrschen.

Ich überlasse es dir, ob du es weiter machen möchtest oder nicht. Ich werde Französisch nach der zehnten Klasse abwählen, da ich mich in der Oberstufe auf meine Prüfungsfächer (vor allem auf diese, auch auf die anderen Fächer) konzentrieren möchte. Da ich ein gutes Abitur mit anschließendem Lehramtsstudium in Mathe und Chemie (evtl. noch Latein) anstrebe, werde ich es nicht häufig brauchen. Allerdings ist es bei mir der Fall, dass ein Teil meiner Familie nur Französisch beherrscht...

LG ShD

Update nach zwei Jahren ;-)

Habe Französisch behalten und bereue es nicht. Obwohl ich schwach angefangen habe, weil ich in der Oberstufe in das eiskalte Wasser geschmissen wurde, habe ich mich hochgearbeitet.

Mittlerweile will ich Chemie und Latein auf Lehramt studieren und in der Oberstufe habe ich mich sehr verbessert ^^

0

Ich enthalte mich.

Ob du Französisch abwählen sollst oder nicht, würde ich davon abhängig machen, vie viel Spaß es dir macht und wie viel Zeit du ggf. für andere Hobbies freisetzen würdest, die dir noch mehr Spaß machen.

Ich kenne mich mit den heutigen Abiturregeln nicht aus, aber es könnte auch sein, dass du mit einem "sehr gut" in einer Fremdsprache ein Defizit ausgleichen kannst.

Und wenn du Englisch auf Lehramt studiert hast und Französisch beherrscht, könnte es sein, dass du mal die Gelegenheit haben wirst, Französisch zu unterrichten, wenn es mal zu viele Englischlehrer, aber zu wenige Französischlehrer gibt.

dass du mit einem "sehr gut" in einer Fremdsprache ein Defizit ausgleichen kannst.

Wenn ich mich in einem Fach verschlechtere könnte ich das mit einer Fremsprache ausgleichen. Zurzeit habe ich aber nur 1er und ein paar 2er.

Französisch zu unterrichten, wenn es mal zu viele Englischlehrer, aber zu wenige Französischlehrer gibt.

müsste ich dafür nicht Französich studieren ?

0
@MickyLovesMath

Wenn Not am Mann (an der Frau) ist, nicht unbedingt.

Schon zu meiner Schulzeit wurden Lehrkräfte "fachfremd" eingesetzt, wenn sie über die erforderlichen Fachkenntnisse verfügten.

0

Für den Beruf brauchst Du es nicht, Du kannst es also abwählen.

Das musst du dir überlegen :) ich kann dir nur sagen dass mache Freundinnen von mir nur Latein und englisch haben und das auch okay ist und die sich keine Sorgen machen .. Ich denke für später ist das kein Problem! Das einzige was ich an deiner Stelle überlegen würde wäre es weiterzumachen weil die noten so gut sind, dann kannst du es einbringen :)

Französisch abwählen

Es ist natürlich wichtig, Fremdsprachen zu sprechen. Von jedem ein bisschen bringt aber auch nichts. Ich finde die Wahl auf Englisch und Spanisch gut. Und Französisch "kannst" du ja auch. Für das Lehramt brauchst du Französisch auch nicht mehr. Allerdings musste eine Freundin, die auch Lehramt studiert (Deutsch und Geschichte) Latein im Studium lernen. Ich glaube für Deutsch, aber da bin ich mir nicht sicher.

es ist nie ein fehler wenn man viele sprachen beherrscht.. ich habe auch drei fremdsprachen und obwohl ich nix mit sprachen studieren will habe ich trz vor weiterhin fremdsprachenkurse während des studiums zu besuchen.. vor allem wenn du lehrer werden willst kann es vlt sogar hilfreich sein wenn man in mehreren sprachen gut ist

Hallo,

auch wenn

es nur von Vorteil sein kann, viele verschiedene Sprachen gut zu beherrschen und
Spanisch als Sprache m. E. dem Französischen inzwischen den Rang in Wirtschaft und Industrie abgelaufen hat, bleibt das letztendlich deine ganz persönliche Entscheidung.

Andererseits, wenn du gut in Französisch bist und dir Französisch Spaß macht, warum willst du es dann abwählen?

Ich wünsche dir ein gutes Händchen bei deiner Entscheidung und viel Glück und Erfolg für deine weitere schulische und berufliche Zukunft.

:-) AstridDerPu

Französisch weitermachen

Wenn du dir mit Sprachen so leicht tust, dann mache das unbedingt weiter. Was du jetzt lernst, kannst du dein ganzes Leben, das lohnt sich! Deine Lehrerin hat Recht, Sprachen kann man gar nicht genug können.

Ich persönlich finde Sprachen hochinteressant, da du einfach mit mehr Menschen auf der Welt reden kannst. Es gibt noch viele weitere Vorteile, was ich aber eigetnlich sagen möchte ist, dass du dir überlegen solltest ob du die Sprache magst und es für dich mehr Vorteile oder Nachteile hat, sie zu beherrschen.

Ich interessiere mich auch sehr für Sprachen. Darum habe ich bis zur 10. Klasse auch freiwillig Latein gemacht.

Französisch mache ich auch freiwillig

0
@MickyLovesMath

Finde ich gut. Ich bin leider viel zu faul, kann nur Deutsch und Englisch und hatte 2 Jahre Latein, aber an sich sind Sprachen hochinteressant

1
Französisch weitermachen

Die vermeintliche Grundfrage hat die Meute natürlich schon zu beantworten versucht. Mich interessiert eigentlich nur, weshalb Du mit den Noten und Deinem Faible für die Mathematik keinen Master-Studiengang Mathe anstrebst, sondern Dich mit Leuten, die Mühe haben, den aufrechten Gang zu behalten, in Lehramtsstudiengängen langweilen möchtest.

N'aies pas une vie monotone, médiocre, sans aucun sens.

P.S. Blaise Pascal im Original lesen zu können, dürfte sprachlich gesehen den Olymp darstellen.

Master-Studiengang Mathe anstrebst,

Was ist das genau und was kann man mit diesem Studiengang machen ?

0
@MickyLovesMath

Wenn Du durchschnittlich bist, Versicherungsmathematiker. Dann frickelst Du an Schadenprognosen oder Algorithmen zur Kundenbewertung herum.

Wenn Du überdurchschnittlich bist, wagst Du Dich an Zahlentheorien, die Grundlage für alle Arten von Verschlüsselungen bildet.

Wenn Du herausragend bist.... Hilbertsches 8.Problem ist noch ungelöst....

http://de.wikipedia.org/wiki/Hilberts_Liste_von_23_mathematischen_Problemen

...womit ich meine, dass bei der Begabung 2 oder 3 eine Uni-Karriere ansteht.

1
Französisch weitermachen

Ich finde du solltest Französisch weiter machen. Je mehr Sprachen, desto bessere Berufschancen. Und außerdem redet man in ca. 50 Ländern Französisch und ist auch schon eine wicjtige Sprachr geworden. Aber letztendlich ist es deine Wahl :)

Französisch weitermachen

Naja, ich denk jetzt mal an einen unserer Ingenieure hier,d er nmir, als ich anfing, vollmundig erzählte, Englisch sei ja völlig überschätzt, Hauptsache sein ein gutes Deutsch.

Und rat mal, wo er letztens aufsteppt, als er mit dem griechischen Kollegen nicht weiterkommt und der fragt, ob ihm das wer auf Englisch erklären könnte.

Will sagen: Fremdsprachenkenntnisse sind echt gut.

und wenn Dir Franze leicht fällt.. warum nicht weitermachen? 2 Fremdsprachen ist toll, 3 Fremdsprachen noch besser.

Weisst ja nie, wofür Du es später nochmal brauchen kannst. Das Leben geht manchmal echt komische Wege..

Danke für deine Antwort

Mir fällt es eigentlich sehr leicht eine neue Sprache zu lernen. Ich kann auch Latein, aber die Sprache ist ja eher unwichtig. Latein wird ja nicht mehr gesprochen.

0
Französisch weitermachen

Nein, bei deinen aktuellen Plänen brauchst du Französisch nicht.
Aber wer weiß, ob diese Pläne auch in 2 Jahren noch dein Herzenswunsch sind? :-)
Da dir Sprachen ja sehr leicht zu fallen scheinen, würde ich Französisch weitermachen.
Drei Sprachen mit jeweils einer 1 auf dem Abi-Zeugnis - das hat schon was.

Viel Glück bei deiner Entscheidung! :-)

Drei Sprachen mit jeweils einer 1 auf dem Abi-Zeugnis

Die Noten können sich ja noch verschlechtern. Der Unterrichtsstoff wird ja bestimmt ab der 12. Klasse noch etwas schwerer.

0
@MickyLovesMath

Ja, das kann natürlich passieren.
Ich weiß nicht, wie lange du schon Franz. hast. Wenn ihr mit der Grammatik "durch" seid, dann geht es hauptsächlich ums Schreiben, wie in D und E auch. Und ja, natürlich ist das anspruchsvoller, als klar abgesteckte Grammatikübungen.
Deine F-Lehrerin hat dir ja bereits signalisiert, dass sie dich ungern verlieren würde, daher wird sie dir diese und andere Fragen sicherlich gern beantworten.

5

Das Englische hat einen sehr großen Anteil an Wörtern, die aus dem Französischen stammen (eine Folge der Eroberung durch William the Conqueror). Das ist einer der Gründe, warum Englisch so viel reicher ist, als die meisten "Englischkönner" glauben. Französisch würde dir also sogar helfen, in Englisch noch mehr zu können. Und warum abwählen, wenn es dir liegt? Gerade in Frankreich ist es schwerer, mit einer anderen als der Landessprache durchzukommen.

Französisch abwählen

Nicht wichtig du brauchst nur deine Muttersprache und englisch den Rest halt ich für überflüssig

ok. Danke :)

Ich werde Französisch wahrscheinlich abwählen

0

kommt drauf an in welchem Beruf man später mal fuß fassen möchte....

1
@Miri291

Ich möchte Lehrerin werden und die Fächer Mathe, Wirtschaft und Englisch unterrichten

0

Wähl französisch lieber ab ausser du willst nach Frankreich ziehen was ich eher nicht vermute. Ich lerne schon seit 3 jähren französisch weil ich muss und kann immer noch überhaupt gar nicht französisch sprechen. Wenn ich die Gelegenheit habe es abzuwählen ist das das erste was ich tun werde :)

1
@Yolo79
Ich lerne schon seit 3 jähren französisch weil ich muss und kann immer noch überhaupt gar nicht französisch sprechen

das ist zwar ein Zeichen, dass du grottenschlecht in Französisch bist, aber nicht unbedingt ein Argument dafür, es abzuwählen

3
Französisch abwählen

Nö. Französisch würde Dich nur unnötig wichtige Zeit kosten, weil Du da ja auch neues Stoff lernen müsstest. Und da Du das hinterher eh nicht brauchst, wäre es - entschuldige bitte den Ausdruck - Schwachsinn, wenn Du Französisch nicht abwählen würdest.

Französisch weitermachen

Fremdsprachen sind immer wichtig, noch dazu ist Französisch eine Weltsprache, du solltest Franze also behaltenn

Was möchtest Du wissen?