Wie wichtig ist es auf sein äusseres zu schauen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo :)

Ich (m, 26) empfinde für mich persönlich ein gepflegtes Äußeres in Kombination mit geschmackvoller bzw. dem jeweiligen Anlass angepasster, solider Kleidung als grundsätzlich sehr wichtig, allerdings ist es für mich nicht der Nabel der Welt --------> letzten Endes zählen mir die inneren Werte bei anderen mehr als die Optik.

Und meine Devise ist: Auf seinen Körper sollte man aufpassen weil man nur einen hat.

Artus60 21.02.2017, 20:59

Aha ok.

1

Wir leben in einer oberflächlichen Gesellschaft. 

Ein gewisses Maß an Pflege und Hygiene sollte schon sein. Man muss sich nicht mega aufstylen aber gepflegt und sauber muss sein. 

Hi,

für Dein Aussehen allgemein kannst Du nichts. Ob Du jetzt die Natur-Haarfarbe X hast oder gewisse Gesichtszüge hast oder ähnliches.
Das was Du aber machen kannst ist: Dich zu pflegen.

Ein bisschen Pflege schadet nie, auch saubere Kleidung - einfach die Grundpflege, dann passt das schon.

Wenn man dazu neigt sich zu vernachlässigen, sollte man sich die Frage stellen: Bin ich zufrieden und glücklich damit? Wenn das zutrifft, dann lass es so - aber sei nicht enttäuscht, wenn Du oft benachteiligt wirst in gewissen Bereichen.

LG


Artus60 21.02.2017, 19:36

ich bin nicht zufrieden damit nein.

0

Zähne putzen, regelmäßig duschen, Haare waschen,das Gesicht sauber halten, saubere Klamotten und so etwas sollten drin sein!

Artus60 21.02.2017, 19:41

ja klar.

0

Fremde Leute, die dich absolut nicht kennen, werden dich immer zuerst nach deinem Aussehen beurteilen, das läuft angeblich sogar innerhalb von Sekunden im Unterbewusstsein ab.

Sehr tolerante Leute, also Leute die viel nachdenken und die andere Menschen großzügig beurteilen und die wissen, dass sie selber auch ihre Fehler haben und daher wissen, dass es nicht gut ist zu vorschnell über andere Menschen zu urteilen, können oder werden über das meiste drüber hinwegsehen, wenn sie einen guten Charakter in dir erkennen.

Wenn es allerdings ins unakzeptable abrutscht, also Wochen nicht geduscht, faulige stinkende Zähne, fettige Haare, dann werden die wenigsten überhaupt die Gelegenheit wahrnehmen wollen, dich überhaupt kennenlernen zu wollen, sie werden also nie erkennen, dass du eventuell einen tollen Charakter hast.

Allerdings denke ich, wenn sich jemand absolut gehen lässt, was Aussehen und Hygiene betrifft, dann kann derjenige wohl in den meisten Fällen gar keinen so super tollen Charakter haben, verglichen mit anderen.

Ein toller Charakter ist super, aber ein toller Charakter und gleichzeitig ein gepflegtes Aussehen ist noch viel besser.

Artus60 21.02.2017, 19:42

Bin schon gepflegt, trage aber meistens Jogginghosen auch in der öffentlichkeit, sind zwar enge Jogginghosen, also nicht schlabbrig aber trotzdem.

1
precursor 21.02.2017, 19:44
@Artus60

Also das sollte nun wirklich kein Grund sein, um jemanden auszuschließen und mit dem nichts zu tun haben zu wollen.

Suche dir Leute die etwas lockerer drauf sind.

0
Artus60 21.02.2017, 19:45
@precursor

im moment habe ich einfach gerade keine anderen hosen die mir passen, aber morgen werde ich mir wohl hosen (jeans) kaufen die mir passen und auch gut aussehen. Du musst wissen ich war in der Psychatrie (geschlossenen) und wurde heute entlassen.

1
Artus60 21.02.2017, 19:49
@precursor

Und vor dem Psychatrieaufenthalt hatte ich schwere Depressionen, da liess ich mich gehen, duschte nur noch so 1 mal in der Woche, manchmal gar nicht, da war ich eh nur noch zuhause, irgendwann liessen mich meine Eltern einweisen, weil ich mich auch selbstverletzte, gewaltätig und agressiv war.

1
precursor 21.02.2017, 19:50
@Artus60

Das tut mir Leid für dich, seelische Probleme zu haben hat keiner verdient, ich hoffe es geht dir inzwischen emotional wieder besser.

0
Artus60 21.02.2017, 19:51
@precursor

Mir geht es sehr viel besser ja. Auch wen nes schrecklich eintönig war die meiste Zeit, der Psychatrieaufenthalt hat mir tatsächlich geholfen. Meine Depressionen sind wohl weg.

1
precursor 21.02.2017, 19:52
@Artus60

Dann wünsche ich dir, dass es so bleibt, und auch alles Gute !

0
Artus60 21.02.2017, 19:55
@precursor

Ja das hoffe ich auch, Depressionen wünsche ich niemanden, seelische Schmerzen sind viel schlimmer als jeder körperlischer Schmerz.

1
Artus60 21.02.2017, 19:58
@precursor

Und ich dachte schon ich müsste ewig in der Psychatrie bleiben, aber nein es war nur 1 monat, und ich konnte auch den letzten wochen an den wochenenden nach hause. als test.

1
Artus60 21.02.2017, 19:59
@Artus60

Einmal aber lief es zuhause am Wochenende gar nicht gut aufgrund eines missverständnises, aus Verzweiflung wollte ich mich vom Balkon aus 8 meter in den tod stürzen, mein Vater konntem ich noch retten.

1
precursor 21.02.2017, 20:03
@Artus60

Tut mir Leid für dich, mehr kann ich dazu leider nicht sagen, sorry.

0
Artus60 21.02.2017, 20:04
@precursor

Aber ich habe es geschafft, und bin glücklich, so glücklich wie seit jahren nicht mehr.

1

Das aussehen ist individuell. Aber auf die Körperpflege sollte man generell achten.

Artus60 21.02.2017, 21:54

Ja klar

0

Schon beim lesen der Frage wusste ich direkt, dass die Frage von dir kommen muss...

Ist jedem selbst überlassen, wie er doch pflegt.

DaniGGa3 21.02.2017, 20:01

*sich

0

Es ist nicht ganz unwichtig. 

Kommt darauf an..
Wenn du damit meinst, dass man sich nicht schminkt oder Kleider anzieht.. dann ist das vollkommen ok.

Was aber NICHT o.k. ist, ist ein ungepflegtes Äußeres.
Ordentliche, saubere Kleidung, gewaschene Haare, geputzte Zähne,...

Ich z.B. fühle mich geschminkt wohler, weil ich mich dann nicht ganz so hässlich finde wie sonst..
Jedoch hab ich auch kein Problem ungeschminkt außer Haus zu gehen ..

Artus60 21.02.2017, 19:39

Haha ich bin sowieso keine Frau, von daher kein schminken keine Kleider.

0
NoNameMe 21.02.2017, 19:42

upsi.. sorry 🙈 aber du weißt was ich meine oder? wenn du keine Lust hast ewig deine Haare zu stylen, dann ist das so.. aber z.B in jogginghosen (eine andere Frage) zur Schnupperlehre zu gehen, ist ein no go (meine persönliche Meinung)

0
Artus60 21.02.2017, 19:43
@NoNameMe

ach ist das ein no go? Wieso war es dem typen dann egal? Egal es hat mir sowieso nicht dort gefallen. Die Schnupperlehre habe ich abgebrochen.

0
NoNameMe 21.02.2017, 19:49

ich hab doch geschrieben, dass das meine Meinung ist.. und die musst du auch akzeptieren.. wie lange hätte sie denn gedauert?

0
NoNameMe 21.02.2017, 19:59

und warum hast du sie abgebrochen? auch wenn es dir nicht gefallen hat, bei gewissen Sachen heißt es eben „Augen zu und durch“ und 2 Wochen sind doch wirklich eine absehbare Zeit. und ich bin mir sicher, dass du danach stolz auf dich gewesen wärst, weil du durchgehalten hattest

1
NoNameMe 21.02.2017, 20:06

weil das Leben nun mal nicht immer das spielt, wonach einem gerade ist. ich will dir hier keine Vorwürfe machen, schließlich ist das deine Sache.. aber ich bin selbst psychisch schwer krank und muss mich zu vielen Dingen zwingen .. aber wenn ich irgendwas einfach abbrechen oder aufgeben würde, würde ich mir sagen: „nun hast du wieder Versagt“ und das wiederum ist gefundenes Fressen für meine Krankheit.. ich hoffe du verstehst was ich erklären will ..

0
Artus60 21.02.2017, 20:07
@NoNameMe

Nein bei mir ist das nicht so, ich weiss was ich will und was nicht.

0
NoNameMe 21.02.2017, 20:08

ok ich wünsche dir trotzdem alles erdenklich Gute

0
Artus60 21.02.2017, 20:10
@NoNameMe

Als Versager fühle ich mich nicht wegen sowas.

0
NoNameMe 21.02.2017, 20:12

musst du auch nicht! das ist nur ein Beispiel, wie ich mich dabei fühlen würde .. weil so Dinge für mich einfach ein wichtiges Thema sind, als perfektionistin

0
Artus60 21.02.2017, 20:16
@NoNameMe

Dieser Perfektionismus ist Unsinnig, musste ich auch merken.

0
NoNameMe 21.02.2017, 20:21

das ist er wirklich, jedoch war ich schon immer so.. und gehört mit unter auch zu meinem Krankheitsbild

0
Artus60 21.02.2017, 20:24
@NoNameMe

Ich weiss, ich war auch so, aber dieser Perfektionismus machte alles schlimmer. Es ist besser das Leben locker zu nehmen.

0
NoNameMe 21.02.2017, 20:27

das stimmt, jedoch kann ich das nicht ablegen .. ich war als Kind schon sehr perfektionistisch.. und daran verschwende ich sehr viel zeit

0
Artus60 21.02.2017, 20:28
@NoNameMe

Glaub mir ich konnte es dann kannst du es bestimmt auch. Die meisten Probleme lassen sich lösen wie ich gemerkt habe.

0
NoNameMe 21.02.2017, 20:31

es freut mich, dass du eine Lösung gefunden hast. ich war bereits 1,5 Jahre in einer Klinik .. momentan habe ich eine extreme medikamentöse Einstellung eines 125kg Mannes bei 39kg

0
Artus60 21.02.2017, 20:39
@NoNameMe

Was 1,5 Jahre? So lange warst du in einer Klinik? Ich nur 5 Wochen Akutstation.

0
NoNameMe 21.02.2017, 20:45

ja zwischendurch 2 mal auf der Intensivstation .. und nach der Klinik auch noch einmal auf der Intensivstation während des klinikaufenthaltes war ich auch größten Teils untergebracht.. falls dir das was sagt

0
Artus60 21.02.2017, 20:47
@NoNameMe

Das ist heftig solange dort zu sein, muss schlimm sein..

0
NoNameMe 21.02.2017, 21:02

ja das war es .. unter anderem auch, wenn man dann seine Eltern am Bett stehen hat, die weinend versuchen einem in irgendeiner Art zu helfen .. für meine Mutter war das ganze brutal schlimm und deshalb hatte und habe ich immer ein schlechtes Gewissen.. sie musste oft und lange um mein Leben bangen .. mir war/ist das Leben nichts wert.. aber meine Mama.. darum versuche ich stark zu sein und den Alltag zu überleben.. denn nochmal würde sie das nicht ertragen ... das erste mal auf der Intensivstation .. saß sie weinend auf meinem Bett, hielt meine Hand und weinte fürchterlich, als ich wach wurde.. ich hatte einen Herz- und Atemstillstand und musste reanimiert werden.. als ich das 2. mal auf der Intensivstation wach wurde, saß meine Mama wieder weinend und meine Hand haltend an meinem Bett.. ich wurde 3 Tage in den künstlichen Tiefschlaf versetzt .. das dritte mal .. als ich auf der Intensivstation wach wurde, war sie nicht an meinem Bett .. aber die 3 Tage zuvor als ich nicht bei Bewusstsein war .. für mich ist das ganze unerträglich aber für meine mama auch und das hat sie nicht verdient .. dieser Gedanke verhindert jeden Tag meinen Suizid

0
Artus60 21.02.2017, 21:05
@NoNameMe

Bring dich nicht um,das Leben ist zu wertvoll glaub mir, mich hate mein Vater vom Suizid gerettet, ich wollte von 8 Meter vom Balkon springen.

0
NoNameMe 21.02.2017, 21:16

Ich wurde von einem fremden bewusstlos im schnee gefunden mit einer meeenge Medikamente und Alkohol im Blut.. er hat den Notarzt gerufen und mir somit das Leben gerettet .. ich weiß leider bis heute nicht, wer das war .. nein, werde ich auch nicht, da ich das meiner Mama und meiner Schwester nicht antun darf.. die Gedanken sind trotzdem da .. ich versuche nur so damit umzugehen, dass ich anderen so wenig wie möglich dabei schade .. in dem sie sich Sorgen machen oder traurig sind.. darum reiss ich mich zusammen

0
NoNameMe 21.02.2017, 21:17

mein Leben und das Leiden hätte zwar ein Ende, aber ich würde auch das Leben meiner Mama und meiner Schwester zerstören und das will und darf ich nicht

0
Artus60 21.02.2017, 21:28
@NoNameMe

Mich hat mein Vater gerettet, er war es der mich vom SUizid abgehalten hat, im letzten Moment konnte er mich halten, wollte vom Balkon aus 8 Meter Höhe springen.

0
NoNameMe 21.02.2017, 21:32

das ist gut ich hoffe du hast nun einen weg gefunden um mit Belastungen besser umgehen zu können ich wünsche dir von Herzen alles erdenklich Gute

0

Ein gepflegter Eindruck ist ein guter Eindruck. Jeder kann etwas aus sich machen.

Eine ungepflegte Person wird schnell als generell nicht gewissenhaft oder liederlich angesehen.

ziemlich wichtig, nicht nur beruflich auch privat

ein gepflegtes äußeres weist auf einen menschen hin, der sein leben im griff hat und das will man sehen

Artus60 21.02.2017, 19:34

ja gut lange zeit hatte ich depressionen dann landetete ich in der psychatrie und bin jetzt heute ausgetreten, also es ging viel schief in meinem leben, hatte wichtigere dinge als mein aussehen.

0

Was möchtest Du wissen?