Wie wichtig ist es (als Jugendliche) sich gegen Gebärmutterhalskrebs impfen zu lassen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Gebärmutterhalskrebs kann man in jedem Alter bekommen, weil die Viren, welche den Krebs auslösen, beim Sex übertragen werden. Ob man sich impfen lässt oder nicht muss jeder für sich selbst entscheiden, weil die Impfung auch Risiken birgt. Ich habe mich z.B nicht impfen lassen und ich bin sonst gegen /gefühlt/ alles geimpft^^

Krebs, egal in welcher Form, kann man in jedem Alter bekommen..das man sich dagegen impfen lassen soll wenn man jung ist hat nichts damit zu tun das du in diesem Alter gefährdeter bist. Ich glaube, korrigiert mich bitte wenn es falsch ist, das es mir dadrum geht das man sich am besten vor dem ersten Geschlechtsverkehr impfen lassen soll.

Mach diese Impfung gar nicht, wer sich mal informiert, weiß warum und das Impfungen mehr Schaden anrichten also zu gehelfen bei so Impfungen wie diese geht es nur um Geld mehr nicht. Und man kann krebs immer bekommen auch in jungen jahren.

loema 28.06.2017, 12:47

Es geht dabei um einer Krebsart, die durch Viren übertragen wird.
Diese eine Krebsart wird dadurch verhindert.
Die Viren können durch den Mann beim Sex an am Penis sein und so übertragen werden.

Andere Krebsarten kannst du dann noch bekommen.
Diese Art Krebs dann nicht, wenn du geimpft bist.

1
Dilaralicious2 28.06.2017, 17:29

Offiziell wurde der Impfstoff mit ungefähr 100 Todesfällen in Verbindung gebracht. 500 Menschen haben infolge der HPV-Impfung dauerhafte Behinderungen davongetragen.

HPV-Impfungen enthalten nur zwei bis vier Viren-Typen. Dadurch sind Geimpfte weiterhin mehr als zwei Dritteln der übrigen Viren-Typen ausgeliefert.

Es wurde nie bewiesen, dass die HPV-Impfung Gebärmutterhalskrebs vorbeugen kann. Es gibt keinerlei wissenschaftliche Beweise dafür.

Quelle: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/hpv-fakten-ia.html

Und das steht nicht nur auf der Seite.
Die Medien sind reden das nur schön, aber im Internet kann man die Wahrheit herausfinden. Wann versteht man mal das die Medien manipulieren und nichts mit der Wahrheit zutun haben. Es geht hier nicht um die Gesundheit sondern um Geld und die Todesfälle werden vertuscht.

0
Dilaralicious2 28.06.2017, 17:30

Ps: Ich weiß wie man die Krankheit bekommt.

0

Hallo,

Gebärmutterhalskrebs wird (unter anderem) durch HP-Viren verursacht. Und mit diesen kann man sich in jedem Alter infizieren, wobei wohl davon ausgegangen wird, dass man im jüngeren Alter mehr Geschlechtspartner hat, wodurch die Wahrscheinlichkeit, sich mit HPV zu infizieren, höher ist. Man sollte sich im besten Fall vor dem ersten Geschlechtsverkehr impfen lassen, da dann die Gefahr einer Ansteckung mit HPV am geringsten ist.

https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/andere-krebsarten/gebaermutterhalskrebs.html

https://www.krebshilfe.de/informieren/ueber-krebs/haeufige-krebsarten/gebaermutterhalskrebs/

https://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_gebaermutterhalskrebs-was-ist-gebaermutterhalskrebs-zervixkarzinom-_327.html

Liebe Grüße

Die Impfung ist sinnvoll.
Sie verhindert eine Art von Krebs.

Die Frage dabei ist nur diese:

Warum wurde entschieden, dass sich Frauen impfen lassen?
Warum wurde nicht entschieden, dass sich alle Männer impfen lassen?

Man hätte auch entscheiden können, dass Jungs vor dem ersten Sex die Impfung angeboten bekommen.

Heute weiß kein Junge, dass er die Möglichkeit dazu hat.

Und alle Mädchen die sich impfen lassen, nehmen dieses Risiko für die Jungs mit auf sich....

diese Impfung beugt spätere Krankheit vor

Es gibt viele junge Krebspatienten.....und viel zu viele Kinder....aber was willst du impfen? Den Krebs? Dann  hätten wir ja keine Krebspatienten mehr....dann wären alle gesund? Glaubst du das ?

BrightSunrise 27.06.2017, 23:34

Geimpft wird gegen HP-Viren, die die Hauptursache für Gebärmutterhalskrebs sind.

1

Ich glaube das mit den Impfen ist eine riesen Schweinerei. Wahrscheinlich bekommst du, meiner Meinung nach, mehr Krankheiten durch die Impfung als die davon weg gehen.

Dilaralicious2 27.06.2017, 23:53

So ist es, da gehts nur um Geld fertig und ich sehe schon wieder 3 Leute die sich null informieren.

0
suchty55 27.06.2017, 23:55
@Dilaralicious2

Ist das ironisch gemeint ? Und es geht um weit mehr als Geld es geht um viel mehr als nur um Geld.

1
Dilaralicious2 28.06.2017, 17:57

Offiziell wurde der Impfstoff mit ungefähr 100 Todesfällen in Verbindung gebracht. 500 Menschen haben infolge der HPV-Impfung dauerhafte Behinderungen davongetragen.

HPV-Impfungen enthalten nur zwei bis vier Viren-Typen. Dadurch sind Geimpfte weiterhin mehr als zwei Dritteln der übrigen Viren-Typen ausgeliefert.

Es wurde nie bewiesen, dass die HPV-Impfung Gebärmutterhalskrebs vorbeugen kann. Es gibt keinerlei wissenschaftliche Beweise dafür.

Quelle: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/hpv-fakten-ia.html

Und es gibt soviele beweise dafür. Die Medien vertuschen und manipulieren, aber in Internet steht die Wahrheit. Jeder macht es, weil es im Fernsehen und von Ärzten gesagt wird. Aber keiner informiert sich mal. Hier geht es nicht um die Gesundheit hier geht es um Geld für die Pharmaindustrie mit jedem der sich impfen lässt verdienen sie 400€ von den Krankenkassen und so ist es bei so gut wie bei allen Impfungen.

0

Was möchtest Du wissen?