Wie wichtig ist die Krümmung von Kontaktlinsen?

7 Antworten

Die Linse sollte mit der Krümmung immer dem Auge entsprechen. Das ist sonstn wie schlecht sitzende Schuhe

14.2 bzw 14,4 ist nicht die Krümmung (Basiscurve) sondern der Durchmesser. Beim Duchmesser sind die 0,2mm nicht wichtig. Aber bei der Krümmung solltest Du nich mehr wie 0,1mm abweichen.

D.h. wenn du eine Krümmung von 8,6 benötigst kannst du auch problemlos 8,7 tragen 8,9 wäre schon zu steil.

Geh mal auf www.luckylens.de Dort steht bei allen Linsen auch die Basiskurche und der Durchmesser.

 - (Augen, Kontaktlinsen, sehen)

8,9 ist natürlich nicht steiler als 8,7, sondern flacher!!!

Das was Du da angibst (14,2 und 14,4) ist nicht die Krümmung der Linse, sondern der Durchmesser! Diesewr richtet sich nach dem Durchmesser Deiner Hornhaut und stellt nur einen Parameter von vielen bei einer ordentlichen Kontaktlinsenanpassung dar. U.a. gehört noch dazu: Untersuchung mit der Spaltlampe der Augen auf Kratzer, Narben, Krankheiten,... die Untersuchung des Tränenfilms auf Quantität und Qualität, die Untersuchung des Lidschlagverhaltens,... Zusätzlich kann der Fachmann mit speziellen Geräten (Ophthalmometern, Keratometern) die Form der Hornhaut erfassen. All das führt zur Wahl des geeigneten Kontaktlinsen-Types, der Krümmung,... und -Materials. Möchte man Langzeitschäden durch das Tragen von schlecht angepassten Kontaktlinsen vermeiden (z.B. Sauerstoffmangel der Hornhaut unter der Kontaktlinse; kann im schlimmsten Fall zu einer allmählichen Eintrübung der Hornhaut führen), so sollte man seine Augen der Gesundheit und dem guten Sehen zuliebe bei einem Spezialisten (z.B. im Kontaklinsen-Institut) vermessen lassen.

De Krümmung ist der Kehrwert des Radius. Der Radius und das Material bestimmen die Brechung der Linse. Somit ist die Krümmung von entscheidender Bedeutung für die Linse.

Was möchtest Du wissen?