Wie wichtig ist die Ausbildung Kaufmann im Einzelhandel?

4 Antworten

Ich würde die Ausbildung durchzeihen, alleine schon um Durchhaltevermögen zu zeigen. Ein Abbruch sieht nie besonders gut aus, besonders wenn du grob in der Richtung bleibst (egal ob Einzelhandel oder Industrie).

Wenn man Frisör abbricht, weil man doch Bäcker werden will ist es das eine, aber wenn man im Kaufmännischen Bereich bleibt, dann sollte man es schon beenden.

Zudem werden Zertifikate immer wichtiger für Bewerbungen, da alles optimiert wird und der einzelne kaum noch Zeit hat von sich zu überzeugen. Probearbeiten oder Karrieren wo sich Leute toll hocharbeiten konnten gibt es immer weniger, besonders für Berufseinsteiger. Wenn ein Personaler nur 3-5 Minuten hat um eine Bewerbung zu prüfen, geht eben der erste Blick auch zu offiziellen Nachweisen wie anerkannten Abschlüssen.

Wenn du dich in der Schule nicht motivieren kannst, dann arbeite es zu Hause nach. Man muss ja nicht 100% wissen, solange du gut bestehst ist der Rest erst mal egal. Selbst eine mittelmäßiger abgeschlossene Ausbildung ist besser, als ein Abbruch.

Wenn es wirklich gar nicht mehr geht und du eh nicht bestehen würdest, dann brich ab. In dem Falle hast du innerlich schon so sehr abgeschlossen, dass es vermutlich eh nichts mehr bringt. Wenn aber noch ein Rest Funke Wille da ist, dann versuche es zu beenden.

Letztlich ist das aber nur deine Meinung, die finale Entscheidung musst du treffen, denn nur du kennst deine genaue Situation.

21

es ist wirklich schwer. Zurzeit bin ich ziemlich fertig mit der Welt. Aber gut in der Schule war ich die Monate davor auch nicht bzw hab ich meist nach der 4. Stunde aufgehört wirklich am Unterricht teilzunehmen weil meine Konzentration extrem nachgelassen hat. Theorie ist wirklich extrem hart für mich. Du hast mich aber zum Nachdenken angeregt und ich muss mir wirklich überlegen ob ich in den 4 Monaten nicht noch iwie Motivation kriegen kann. Zurzeit glaub ichs leider nicht aber trotzdem danke für die ausführliche Antwort.

0

Beenden, ganz klar. Das was dir an kaufmännischem noch in diesem letzten Ausbildungsjahr beigebracht wird kannst du auch in anderen Bereichen anwenden. Je nachdem was du in der Industrie machen willst, ist der kaufmännische Abschluss auch ein Vorteil wenn du z. B. mal eine Abteilung leiten möchtest etc. Du hast damit ein weitaus größeres Gebiet in welchem du später arbeiten kannst.

Mit dem Abschluss Verkäufer würde es selbst im Einzelhandel schon schwer eine Führungskraft zu werden.

möchte ich ungelernt in die Industrie o.Ä

Als Hilfsarbeiter für den Rest deines Arbeitslebens. Rosige Aussichten.

dass Verkäufer ne sehr schlechte Ausbildung ist

Jede Ausbildung ist besser als gar keine Ausbildung

21

Naja ich kenne mehrere Leute die relativ glücklich in der Industrie sind und wenigstens besser verdienen als ich im Einzelhandel. Ja aber die Verkäufer Ausbildung hab ich ja schon

0

Ausbildung Kaufmann im Einzelhandel Verkürzung?

Hey Leute, meine Frage an euch wäre, ich mache momentan eine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel, welche 3 Jahre geht. Ich habe auch keinen Vertrag mit 2 Jahren bei dem man bei guten Noten das 3. Jahr bekommt. Ich würde diese Ausbildung aber gerne nach 2 Jahren beenden, da sie mir wirklich nichts bringt. Nach 2 Jahren hat man ja eigentlich den Verkäufer als Ausbildung sofern man die schriftliche und mündliche Prüfung besteht. Die Schriftliche habe ich schon mit 2 bestanden, für die Mündliche bin ich logischerweise nicht angemeldet, da ich ja eigentlich die mündliche Prüfung erst im 3. Jahr habe. Meine Frage also: Ist es möglich mit meinem Vertrag auch die Verkäuferausbildung abzuschließen nach 2. statt 3. Jahren? Vielen dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Ausbildung Verkäufer/Kaufmann im Einzelhandel (Edeka)

Hallo, fange im September meine Ausbildung zum Verkäufer bei Edeka an. Der Chef meinte nach den 2 Jahren kann man dann drüber reden ob ich noch den Kaufmann dran hänge. Jetzt meine Frage: Ist es im Einzelhandel normal, dass man erst Verkäufer lernt, und dann im 3. Jahr noch den Kaufmann macht? Grüße

...zur Frage

ist es leicht mit 26 nochmal im Einzelhandel eine Ausbildung zu bekommen?

Ich möchte nochmal eine Ausbildung machen. Ich habe schon eine erfolgreich als Bürokaufmann abgeschlossen, aber es ist schwer dawas zu finden als Berufsanfänger. Nun, sind die Chancen heutzutage im Einzelhandel schwer?? Oder eher leicht??? Wenn ja, lohnt es sich in meinem Alter überhaupt noch???

Danke

...zur Frage

Ich bin ausgebildeter Kaufmann im Einzelhandel wenn ich jetzt als Verkäufer arbeite 5 Jahre kann ich dannach wieder als Kaufmann im Einzelhandel arbeiten?

Da man ja nach 4 Jahren wieder ungelernt ist

...zur Frage

Kann man während der Verkäufer Ausbildung den Vertrag umschreiben in Kaufmann im Einzelhandel?

Hallo liebe Community,

zur Zeit mache ich eine Ausbildung als Verkäufer, ich bin im 2 Lehrjahr. Ich habe mich für die Weiterbildung zum Kaufmann im Einzelhandel in einem anderen Betrieb zum 01.08.16 beworben. Diese sagten mir zu und boten mir an mich schon ab dem 01.03 einzustellen und meinen Vertrag direkt zum Kaufmann im Einzelhandel umzuschreiben. Ist dies überhaupt möglich? Daß meine bisherige Ausbildung komplett angerechnet wird und ich einfach mitten im Jahr den Vertrag geändert bekomme?

Danke für die Antworten :)

...zur Frage

Schwer einen Ausbildungsplatz zu bekommen?

Hallo, ich würde gerne für das Jahr 2012 eine Ausbildung zum Verkäufer/Kaufmann im Einzelhandel machen. Nur ich habe gelsenen, dass der Beruf der beliebteste Ausbildungsberuf der Deutschen ist. Wie schwer ist es wirklich, eine Verkäufer/EHK Ausbildung im moment zu bekommen.

Ps., habe einen Realschulabschluss (Schnitt: 2,8)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?