Wie wichtig ist der Polizei eigentlich die Ahndung von Cannabiskonsum?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Polizei muss theoretisch jedem, der Cannabis besitzt, seine Droge abnehmen und eine Anzeige schreiben. Die Menge spielt für die Polizei keine Rolle. Bei geringen Mengen (je nach Bundesland unterschiedlich) wird das Verfahren dann von der Staatsanwaltschaft wegen Geringfügigkeit eingestellt. Ab und an gibt es aber auch Polizisten, die bei sehr geringen Mengen gar keine Anzeige aufnehmen. Die haben dann einfach keine Lust auf den Schreibkram, wenn am Ende eh nichts dabei raus kommt. Ist einem Freund von mir passiert.

Soweit ich dies als Schöffe mitbekommen habe, sind der Besitz von und der Handel mit Betäubungsmitteln, zu denen auch Cannabisprodukte gehören, strafbar, sofern keine Erlaubnis hierzu vorliegt. Danach dürfte der Konsum straffrei bleiben. Zu welcher Bestrafung die Erkenntnisse der Polizei führen, ist von verschiedenen Faktoren, z. B. einschlägige Vorstrafen, gefundene Menge, Alter des Beschuldigten, Sozialprogose etc, abhängig und daher allgemein nicht sagbar.

Gleichwohl gehe ich davon aus, dass die Polizei eher Dealer als Konsumenten verfolgen wird, denn deren Schädigungspotenzial ist größer. Oftmals sind da die Grenzen aber fließend, denn viele Nutzer finanzieren sich ihre Sucht durch den Verkauf.

Konsum wird gar nicht geahndet, denn der ist legal.

Wie jemand schon geschrieben hat, es kümmert sich der Staatsanwalt darum. Das erste Vergehen wird eig immer fallengelassen, wenn es den eine geringe Menge ist und dies ist vom Bundesland zu Bundesland verschieden.

WEnn du öfter erwischt wirst, kommen entweder Sozialstunden oder Therapie auf dich zu.

Beides ist sehr wichtig, denn es handelt sich dabei um Drogen. Natürlich werden Dealer strenger bestraft

ETaxx 04.06.2017, 07:19

Du sagst bestimmt auch "Drogen sind schlecht, weil sie illegal sind" .rolleyes.

0
Sachse69 04.06.2017, 08:07
@ETaxx

Nicht nur, es gibt auch legale Drogen, die sind auch schlecht (Scherz: Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin)

0
Swaguser1234567 04.06.2017, 21:22

Was genau soll wichtig daran sein, Menschen zu bestrafen, die keinem etwas getan haben

0

Die Polizei hat mit der Ahndung nichts zu tun. Das ist Sache des Staatsanwaltes oder des Gerichts.

Natürlich muß die Polizei auch dem verbotenen Besitz oder dem Konsum von Drogen nachgehen. Sofern gewisse Kleinmengen an Btm. im Besitz von volljährigen Konsumenten toleriert werden, kümmert sich die Polizei auch nicht darum.

Händler ("Dealer") werden jedoch ohne Toleranz verfolgt, unabhängig von ihrem "Umsatz".

ETaxx 04.06.2017, 07:20

Naja was heißt sie kümmern sich nicht drum. Sie stellen trotzdem eine Anzeige aus die aber in der Regel fallengelassen wird.

Sonst hast du vollkommen recht!

0
extrapilot351 04.06.2017, 07:41
@ETaxx

Es ist immer wieder erfreulich User zu treffen die so viel praktische Erfahrungen damit sammeln konnten.

0

Kommt drauf an.

In Bayern sind sie wesentlich strenger als in Berlin.

Was möchtest Du wissen?